Vollhybrid: Lexus CT 200h

+
Bis jetzt nur Bilder vom Rücklicht: Der Lexus CT 200h feiert auf dem Genfer Automobilsalon Weltpremiere.

Auf dem Genfer Automobilsalon 2010 (4. bis 14. März) stellt LEXUS mit dem neuen CT 200h das erste und einzige Fahrzeug mit Vollhybridantrieb im Premium-Kompaktsegment vor.

Die Toyota Tochter zeigt das fertige Serienmodell basiert auf der Konzeptstudie LF-CH, die auf der IAA 2009 ihre Weltpremiere feierte.

Der LEXUS CT 200h verfügt über die Vollhybridtechnologie der zweiten Generation und unterstreicht den technischen Führungsanspruch der Marke im weltweiten Premiummarkt.

Nach den Modellen RX 450h, GS 450h und LS 600h komplettiert der CT 200h die beispiellose LEXUS Angebotspalette von Fahrzeugen mit Vollhybridantrieb.

Tempo 325 km/h: Der Supersportwagen LFA von Lexus.

Ebenfalls in Genf präsentiert LEXUS den Supersportwagen LFA erstmals einer breiten Öffentlichkeit in Europa. Journalisten, Fachbesucher, Fans und potenzielle Kaufinteressenten können sich auf dem LEXUS Stand noch einmal ein genaues Bild von diesem einzigartigen Supersportwagen machen, ehe am Schluss der Messe die erste Bestellphase für den weltweit auf 500 Exemplare limitierten, 325 km/h schnellen Zweisitzer endet.

Lexus

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare