Hövding verfeinert Airbag-Fahrradhelm

+
Der Airbag-Fahrradhelm Hövding 2.0 wird wie ein Kragen getragen (l), bei einem Unfall legt sich eine Luftpolsterhaube um den Kopf (r). Foto: Hövding

Der schwedische Hersteller Hövding bietet einen verbesserten Kopfschutz für Radfahrer an. Laut Herstellerangaben ist er nicht nur leichter und komfortabler als sein Vorgänger, sondern er kommt auch länger ohne Stromnachschub aus.

Hamburg (dpa/tmn) - Hövding hat seinen Airbag-Fahrradhelm technisch verfeinert. Wie die Firma mitteilt, ist das Gewicht beim Hövding 2.0 um 100 auf 635 Gramm gesunken, außerdem wurden Tragekomfort und Akkulaufzeit verbessert. Und es stehen mehr Größen zur Auswahl.

Der innovative Radler-Kopfschutz wird wie ein Kragen um den Hals getragen. Bei einem Unfall erkennen Sensoren die Sturzbewegung, und es legt sich eine Luftpolsterhaube um den Kopf. Der Hövding 2.0 kostet 299 Euro. Nach dem Auslösen ist er unbrauchbar, Ersatz gibt es laut Hersteller zu einem günstigeren Preis.

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Sind gelbe Scheinwerfer am Auto eigentlich erlaubt?

Sind gelbe Scheinwerfer am Auto eigentlich erlaubt?

Kommentare