Gut und günstig: Scheibenreiniger im Test

+
Scheibenreiniger ist nicht gleich Scheibenreiniger: Im Test überzeugen tatsächlich mehr die günstigeren Produkte als die teureren Varianten. Foto: Ace Emmerling

Teuer bedeutet nicht immer gleich gut. Das gilt auch für Auto-Scheibenreiniger. "Auto Bild" und die Gesellscchaft für Technische Überwachung haben den Test gemacht und was dabei herauskam ist erstaunlich.

Stuttgart (dpa/tmn) - Gute Reinigungsmittel für die Scheibenwaschanlage des Autos müssen nicht teuer sein. Das hat ein Test der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) zusammen mit der Zeitschrift "Auto Bild" ergeben.

Zehn Fertigmischungen für den Sommer haben die Experten unter die Lupe genommen - für vier gab es das Urteil "sehr empfehlenswert", sechs wurden mit "empfehlenswert" bewertet. Drei der Reiniger kosten 60 Cent oder weniger pro Liter.

Der Zweitplatzierte "Ernst Scheibenklar Sommer" kostet als billigstes Mittel im Test 0,55 Euro pro Liter und wurde mit "sehr empfehlenswert" beurteilt. Der Testsieger "Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer" kostet mit 2,66 Euro pro Liter fast das Fünffache, genauso wie "Dr. Wack cw 1:100 Super Scheibenreiniger". Dieses Mittel belegt den dritten Rang gemeinsam mit "Shell EasyClean Sommer Klarsicht", dem mit 3,50 Euro pro Liter teuersten Testprodukt.

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest sagt Ihnen, welche Fahrradhelme taugen

Stiftung Warentest sagt Ihnen, welche Fahrradhelme taugen

Aus diesem Grund sollten Sie die Autotür nie mit links öffnen

Aus diesem Grund sollten Sie die Autotür nie mit links öffnen

Tesla ruft 53 000 Wagen wegen Bremsproblemen zurück

Tesla ruft 53 000 Wagen wegen Bremsproblemen zurück

Geheime Pläne: Zahlen Vielfahrer bei der Maut doch drauf?

Geheime Pläne: Zahlen Vielfahrer bei der Maut doch drauf?

Kommentare