Familienfreundlicher Zuwachs

Fiat 500L jetzt mit sieben Sitzen

+
Fiat 500L Living: Im neuen Minivan von Fiat ist Platz für sieben Personen.

Der Buchstabe "L" beim Fiat 500 steht für das englische Wort "large" - also groß oder lang. Aber nun haben die Italiener den Fünftürer nochmals um 20 Zentimeter gestreckt.

Der neue längere Fiat 500L bekommt den Namenszusatz "Living".  Der Minivan ist jetzt 4,35 Meter lang (Fiat 500L 4,14 Meter), 1,78 Meter breit und 1,67 Meter hoch. 

Optional bietet der Fiat 500L Living fünf bis sieben Personen Platz. Das Kofferraumvolumen wächst je nach Zahl der Sitzplätze auf 638 Liter.

Das Familienmodell soll Männer und Frauen gleichermaßen begeistern. Ob's gelingt?

Zum Marktstart stehen drei Motoren zur Wahl: Ein Benziner mit 105 PS, zwei Turbodiesel (85 PS und 105 PS) auf Wunsch in Kombination mit einem Automatikgetriebe.  

Ab Mitte September 2013 soll der Fiat 500L Living zu haben sein. Der Basispreis soll knapp über 19.000 Euro liegen.

Fiat 500L Living

So groß! Fiat 500L Living

ml

Mehr zum Thema:

So cool! Kühlschrank im Fiat 500 Look

Heiseres Halleluja: Fiat 500C TwinAir

Kleines Traumboot für Kapitäne mit Stil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Kommentare