Ferrari-Uhr ist teurer als das Auto

+
Rennwagen am Handgelenk: Das Gehäuse besteht aus einem Titangemisch, das auch bei Formel- 1-Rennwagen zum Einsatz kommt.

Das wahre Statussymbol tragen Ferrari-Fahrer künftig am Handgelenk.

Exklusiv für Kunden der italienischen Sportwagenmarke hat die Schweizer Manufaktur Cabesan nun die Armbanduhr Scuderia Ferrari One aufgelegt. Ihr Gehäuse besteht aus einem Titangemisch, das auch bei Formel- 1-Rennwagen zum Einsatz kommt.

Die größten Spritschlucker der Straße

Die größten Spritschlucker der Straße

Die auf 60 Einheiten limitierte Uhr kostet rund 300 000 Euro - mehr als der aktuell teuerste Straßensportwagen der Marke aus Maranello.

Übrigens, der teuerste Ferrari, der 612 Scaglietti F1A (540 PS, 320 km/h) kostet 268 300 Euro.

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare