Experten raten

Ärztliches Gutachten nach jedem schweren Unfall

Hamburg - Bei jedem schweren Unfall sollte der Verursacher nach Ansicht von Verkehrsmedizinern auf Grunderkrankungen untersucht werden. Das hat einen großen Vorteil.

Bei jedem schweren Unfall sollte der Verursacher nach Ansicht von Verkehrsmedizinern auf Grunderkrankungen untersucht werden. Womöglich seien diese die Auslöser für den Kontrollverlust des Fahrers, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin, Volker Dittmann, am Freitag auf einem Symposium in Hamburg. Ein Beispiel stammt aus der Hansestadt: Ein Fahrer hatte im März 2011 nach einem epileptischen Anfall einen Unfall verursacht, bei dem vier Menschen starben.

Es werde bei der Klärung des Unfallhergangs viel mehr Wert auf technische Details gelegt als auf mögliche Ursachen beim Fahrer, hieß es bei dem Symposium. Bis zum Samstag diskutieren 400 Experten über mögliche Modelle und andere Themen aus der Verkehrsmedizin und -psychologie.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

Kommentare