Erstes Seat-SUV startet unter 20 000 Euro

+
Die spanische Volkswagen-Marke hat ihr erstes SUV enthüllt, den Kompaktwagen Ateca. Foto: Nicolas Blandin

Neuland für Seat: Der spanische Autobauer bietet im Sommer zum ersten Mal einen SUV an. Der Fünftürer mit Allradantrieb startet bei 20 000 Euro.

Genf (dpa/tmn) – Die spanische Automarke Seat bringt ihr erstes SUV in Stellung. Gezeigt wird der Ateca auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage vom 3. bis 13 März). Der Vorverkauf beginnt im Frühjahr, in den Handel kommt das Auto im Juli, teilte der Hersteller mit.

Die Preise starten bei 19 990 Euro für den kleinsten Benziner. Als Diesel wird der Ateca mindestens 23 190 Euro kosten. Das spanische Kompakt-SUV ist 4,36 Meter lang. Sein Gepäckraum fasst laut Seat 510 Liter, bei Allradversionen reduziert er sich auf 485 Liter. Einstiegsmotor ist ein Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum und 85 kW/115 PS.

Als zweiter Benziner steht ein 1,4 Liter großer Vierzylinder mit 110 kW/150 PS in der Liste. Drei Diesel von 85 kW/115 PS bis 140 kW/190 PS erweitern das Angebot. Auf Wunsch sind Allradantrieb und Doppelkupplung lieferbar. Die Verbrauchswerte nach Norm liegen laut Seat bei 4,3 bis 6,2 Litern (CO2-Ausstoß: 112 bis 143 g/km).

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare