Opel Adam: Einfach Räder transportieren

+
Das FlexFix-Fahrradträgersystem von Opel

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, möchte oft sein eigenes Fahrrad mitnehmen. Komplizierte Fahrradträgersysteme am Dach oder am Heck sorgen dabei oft für Frust.

Wie es einfach geht, zeigt Opel mit dem integrierten FlexFix-Fahrradträgersystem, das es zwischen 590 und 790 Euro gibt. Das Transportsystem ist ins Fahrzeugheck integriert und damit immer unsichtbar an Bord. Wenn es nicht benötigt wird, wird es wie eine Schublade in den hinteren Stoßfänger geschoben. Bei Bedarf muss es einfach aus der Verankerung gezogen werden. Der Aufbauvorgang ist in wenigen Sekunden erledigt – ganz ohne Werkzeug und schmutzige Finger.

Der Opel Adam

Erste Fotos: Das ist der neue Opel Adam

Die Schienen, auf denen die Räder anschließend stehen, werden einfach herausgeklappt, ebenso die Befestigungshalter. Die zweite Generation des FlexFix-Systems kann zudem mit aufgeladenen Fahrrädern so gekippt werden, dass sich die Heckklappe öffnen lässt. Wer mehrere Räder transportieren will, kann dies mit einem Erweiterungssatz (227 Euro) machen. Dieser wird mit einem einklinkbaren Adapter einfach an das Basisgestell angebaut. Angeboten wird das FlexFix-Fahrradträgersystem für die Modelle Adam, Corsa, Meriva, Astra, Astra Sports Tourer, Antara, Zafira Tourer und Mokka.

mid

Mehr zum Thema:

Frecher Fratz: Der neue Opel Adam

Adam - so heißt der neue Opel

Opel Mokka Pure Lebensfreude

Opel öffne dich! Das ist der neue Cascada

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

Haft für deutschen "Gotthard-Raser"?

Haft für deutschen "Gotthard-Raser"?

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Kommentare