Witziger Clip

Krass! Dreijähriger Taxifahrer kurvt durch Dublin 

Taxifahren statt Kindergarten - es ist unglaublich, da sitzt doch wirklich ein kleiner Junge hinterm Steuer eines Autos, um seine Gäste in Dublin von A nach B zu bringen. 

Für den Zwerg ist der Service sichtlich ein großer Spaß. Vor allem, wenn Gäste in sein Taxi steigen und dann erst erkennen, dass es sich um einen ganz besonders jungen Mann am Steuer handelt. Die Reaktionen der Passagiere könnten unterschiedlicher nicht sein. Während einigen der Mund nur offen stehen bleibt, stellen andere ganz pragmatische Fragen: beispielsweise, ob er überhaupt mit seinen Beinen ans Gas- oder Bremspedal kommen würde.

Hinter der Aktion steht das irische Taxiunternehmen "Hailo". Es feiert mit dem witzigen Youtube-Clip seinen dritten Geburtstag. Und natürlich fährt der Kleine nicht selbst, sondern ein ausgebildeter Fahrer, der als Autositz verkleidet wurde.

ml   

  

Rubriklistenbild: © YouTube.com

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus: Italienische Regierung will Städte abriegeln

Coronavirus: Italienische Regierung will Städte abriegeln

Fury wieder Box-Weltmeister - K.o.-Sieg gegen Wilder

Fury wieder Box-Weltmeister - K.o.-Sieg gegen Wilder

Leipzig und BVB bleiben an Bayern dran

Leipzig und BVB bleiben an Bayern dran

Fotostrecke: Werder verliert gegen den BVB

Fotostrecke: Werder verliert gegen den BVB

Meistgelesene Artikel

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze mit diesen Hausmitteln

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze mit diesen Hausmitteln

Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen

Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen

Falschparken, Rettungsgasse, Radler: Diese neuen StVO-Regeln werden kommen

Falschparken, Rettungsgasse, Radler: Diese neuen StVO-Regeln werden kommen

Kommentare