Unerlaubte Nummernschilder

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

+
Über Kennzeichendrücke viele gerne etwas aus, aber nicht alle Kombinationen sind nicht erlaubt.

Mit Nummernschildern wollen viele Autofahrer gerne etwas ausdrücken. Aber nicht alles ist erlaubt. Wir erklären Ihnen, warum manche Kombinationen verboten sind.

Ob die eigenen Initialen oder die des Kindes: Oft wollen Autofahrer mit ihren Kennzeichen eine Botschaft vermitteln. Allerdings sind nicht alle Kombinationen erlaubt. So dürfen beispielsweise in ganz Deutschland keine Kennzeichen mit den Buchstaben "HJ" ausgegeben werden.

Zudem sind in vielen Bundesländern weitere Buchstaben- und Zahlenkombinationen verboten. Was steckt dahinter und welche Kennzeichen sind nicht erlaubt?

Diese Kennzeichen sind in Deutschland verboten

Die Grundlage um bestimmte Kennzeichen zu verbieten, bildet Paragraph 8 Absatz 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV). Dort heißt es: "Die Zeichenkombination der Erkennungsnummer sowie die Kombination aus Unterscheidungszeichen und Erkennungsnummer dürfen nicht gegen die guten Sitten verstoßen."

Egal in welchem Bundesland Sie leben, die Kombinationen "HJ", "KZ", "SA" und "SS" werden Sie auf keinem Nummernschild in Deutschland finden. Denn diese sind bundesweit verboten, wie der brandenburgische Verfassungsschutz erklärt. Der Grund ist einfach: Sie stehen für Begriffe aus dem Nationalsozialismus.

  • HJ steht für Hitlerjugend: Jugend- und Nachwuchsorganisation der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeitspartei (NSDAP)
  • KZ steht für Konzentrationslager: Auf Veranlassung der nationalsozialistischen Führung erfolgte im Dritten Reich (1933-1945) in den Konzentrationslagern bürokratisch und industriell durchorganisierter Mord an unzähligen Menschen.
  • SA steht für Sturmabteilung: Sie hat in der Zeit des nationalsozialistischen Dritten Reichs (1933-1945) maßgeblich den Holocaust betrieben.
  • SS steht für Schutzstaffel: Sie war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP (1920-1945).

Auch interessant: Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich.

Diese Kennzeichen sind in Bayern verboten

Neben den bundesweiten Regelungen darf jedes Bundesland weitere Kennzeichenkombinationen verbieten. So ist Bayern zusätzlich die Buchstabenkombination "NS" (für Nationalsozialismus) verboten.

In Kombination mit den Zahlen "18", "88 "und auch "28" sind auch "AH" und "HH" verboten. Der Grund: "AH" sowie die Zahl "18" kann für Adolf Hitler stehen. "HH" und "88" können die Bedeutung "Heil Hitler" haben. Die Zahl "28" steht für die verbotene Organisation "Blood & Honour". Allerdings dürfen "AH" und "HH" in Kombination mit anderen Zahlen problemlos auf Kennzeichen geführt werden.

Darüber hinaus sind in Nürnberg die Kennzeichen-Kombinationen "N-PD" und "N-SU" verboten. Letztere lasse sich als "Nationalsozialistischer Untergrund" deuten.

Diese Kennzeichen sind in Baden-Württemberg verboten

In Baden-Württemberg ist neben den in ganz Deutschland verbotenen Kombinationen auch "NS" auf Kennzeichen verboten.

Diese Kennzeichen sind in Berlin verboten

In Berlin sind die auch in ganz Deutschland verbotenen Kombinationen sowie "NS" nicht erlaubt.

Diese Kennzeichen sind in Brandenburg verboten

In Brandenburg dürfen die Zulassungsstellen folgende Zahlen nicht auf Kennzeichen zulassen: 14, 18, 28, 88, 188, 1888, 8888, 8188. Die Zahl "14" ist verboten, weil sie die Abkürzung der Parole des amerikanischen Neonazi-Führers David Lane ("American Nazi Party") ist, erklärt der brandenburgische Verfassungsschutz.

In Kombinationen mit Buchstaben und Zahlen sind die Kennzeichen "JN-18", "HH-18" und "AH-18" verboten. Dabei steht "JN" für "Junge Nationaldemokraten", die Jugendorganisation der rechtsextremistischen NPD.

Lesen Sie hier, wofür das "E" auf Kennzeichen steht.

Diese Kennzeichen sind in Bremen verboten

In Bremen sind die auch in ganz Deutschland verbotenen Kombinationen sowie "NS" nicht erlaubt.

Diese Kennzeichen sind in Hamburg verboten

Hamburg verbietet neben "HJ", "KZ", "SA" und "SS" auch die Kombinationen "NS" und "SD". "SD" steht für Reichssicherheitsdienst. Dabei handelte es sich um eine SS-Einheit zum Personenschutz von Adolf Hitler.

Diese Kennzeichen sind in Hessen verboten

Die hessischen Zulassungsstellen geben wie Hamburg keine Kennzeichen mit den Buchstaben "HJ", "KZ", "NS", "SA", "SD" und "SS" aus.

Diese Kennzeichen sind in Mecklenburg-Vorpommern verboten

Mecklenburg-Vorpommern verbietet die Kennzeichen "HJ", "KZ", "NS", "SA" und "SS".

Diese Kennzeichen sind in Niedersachsen verboten

Auch in Niedersachsen dürfen Autofahrer die Kombinationen "HJ", "KZ", "NS", "SA" und "SS" auf ihren Kennzeichen führen.

Diese Kennzeichen sind in Nordrhein-Westfalen verboten

In NRW gelten die gleichen Regelungen wie in Berlin: keine Kennzeichen mit den Buchstaben "HJ", "KZ", "NS", "SA" und "SS". Zusätzlich darf in Köln kein "Z" verwendet werden, da sonst die Kombination "K-Z" ermöglicht wird.

Diese Kennzeichen sind im Saarland verboten

Das Saarland hat keine zusätzlichen Kennzeichen-Kombinationen verboten. Lediglich die in Deutschland verbotenen Buchstaben "HJ", "KZ", "SA" und "SS".

Erfahren Sie hier, was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?

Diese Kennzeichen sind in Sachsen verboten

Wie in den meisten Ländern sind die Kombinationen "HJ", "KZ", "NS", "SA" und "SS" auf sächsischen Kennzeichen verboten.

Diese Kennzeichen sind in Sachsen-Anhalt verboten

Sachsen-Anhalt verbietet neben "HJ", "KZ", "SA" und "SS" auch die Zahlenkombination "88" und im Saalekreis das Kennzeichen "SK-IN" als Abkürzung für Skinhead.

Diese Kennzeichen sind in Schleswig-Holstein verboten

Hoch im Norden verbietet Schleswig-Holstein die Kombinationen "HJ", "KZ", "NS", "SA" und "SS".

Diese Kennzeichen sind in Thüringen verboten

Auch in Thüringen sind "HJ", "KZ", "NS", "SA" und "SS" auf Kennzeichen verboten.

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Auto richtig abmelden.

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke: Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

Fotostrecke: Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Unglaublich! Auto parkt falsch - doch statt es abschleppen zu lassen, bauen Arbeiter eine Straße drumherum

Unglaublich! Auto parkt falsch - doch statt es abschleppen zu lassen, bauen Arbeiter eine Straße drumherum

Betrunkener Fahrlehrer will Fahrstunde geben - Fahrschüler macht das einzig Richtige

Betrunkener Fahrlehrer will Fahrstunde geben - Fahrschüler macht das einzig Richtige

Polizei jagt Tesla über elf Kilometer - als Beamten ihn stoppen, sind sie geschockt

Polizei jagt Tesla über elf Kilometer - als Beamten ihn stoppen, sind sie geschockt

Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Kommentare