Das etwas andere Extra: Reisemobil mit Orgel an Bord

+
Spezialanfertigung für einen Musikliebhaber: Jürgen Landsberg, Geschäftsführer der Fahrzeugmanufaktur TSL, zeigt auf der Reisemesse CMT ein Reisemobil mit Orgel an Bord. Foto: Marijan Murat

Stuttgart (dpa/tmn) - Saunen, Sonnendecks oder ein Whirlpool sind in Luxus-Reisemobilen kein allzu außergewöhnlicher Kundenwunsch. Anders sieht es da schon mit einer Orgel aus.

Der Auftraggeber ist geheim, er dürfte aber ein großes Faible für Musik haben: In dem ungewöhnlichen Reisemobil, das die Manufaktur TSL auf der Reisemesse CMT (17. bis 25. Januar) in Stuttgart ausstellt, ist eine Orgel mit drei Manualen eingebaut. Die Akustik in dem 11,65 Meter langen und 15 Tonnen schweren Gefährt dürfte zwar nicht ganz der eines Kirchenraumes entsprechen, aber das wird der Auftraggeber von einer Elektro-Orgel auch nicht erwarten.

Angefertigt wurde das Reisemobil nach Angaben von TSL-Geschäftsführer Jürgen Landsberg für einen Privatmann. In Serie geht das rund 570 000 Euro teure und 213 kW/290 PS starke Gefährt mit Chassis vom Lkw-Hersteller MAN wohl kaum.

TSL kann fünf bis zehn Fahrzeuge dieser Kategorie pro Jahr fertigen. Eine Orgel als Sonderwunsch ist selten - häufiger sind Saunen, Whirlpool oder ein Sonnendeck. 

Webseite zur CMT

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Kommentare