Daimler ruft in Deutschland 114 000 Mercedes zurück

+
Mercedes-Rückruf: Der OM651-Motor bereitet mal wieder Sorgen. Foto: Sebastian Kahnert

Stuttgart (dpa) - Der OM651-Motor bereitet mal wieder Probleme. Deshalb muss Daimler 114 000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Grund sind diesmal defekte Dichtringe.

Der Autobauer Daimler muss in Deutschland 114 000 Fahrzeuge zurückrufen. Grund sind Motorprobleme. Bei einem Teil der Wagen mit Vier-Zylinder-Dieselmotor könne aufgrund defekter Dichtringe Öl am Kettenspanner des Motors austreten, erklärte das Unternehmen am Mittwoch (14. Januar) auf Anfrage in Stuttgart. Zuvor hatten verschiedene Medien darüber berichtet. Betroffen sind demnach mehrere Pkw- und Van-Modelle von Mercedes, die von Februar bis November 2014 produziert wurden. Konkret geht es um Fahrzeuge mit OM651-Motor, der schon in der Vergangenheit Probleme bereitet hatte. Wie viele Fahrzeuge weltweit betroffen sind, teilte Daimler nicht mit.

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

Was nach diesem Parkunfall passiert, ist unglaublich

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Kommentare