Rund 176.000 Autos betroffen

Bremsprobleme: Wieder Rückruf bei BMW

+
Wegen Problemen mit der Bremsanlage ruft BMW weltweit rund 17000 Fahrzeuge in die Werkstatt.

München - BMW muss erneut Zehntausende Fahrzeuge in die Werkstatt rufen. Durch den Defekt kann es schlimmstenfalls zu einem Ausfall des Bremskraftverstärekers kommen.

Weltweit sind nach Angaben des Autobauers rund 176.000 Autos der Reihen X1, X3, 1er, 3er und 5er mit Vierzylinder- Benzinmotoren betroffen, in Deutschland sind es 6800.

Grund ist ein Fehler, der schlimmstenfalls den Ausfall des Bremskraftverstärkers verursachen könnte, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Medien hatten über die Ende September gestartete Aktion bereits Anfang Oktober berichtet. BMW hatte zuletzt häufiger mit Rückrufen zu tun. Anfang 2013 rief die Nobelmarke rund 750.000 Autos zurück. Die Branche verzeichnet seit Jahren steigende Rückrufzahlen.

dpa

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen

Kommentare