Die große Freiheit auf zwei Rädern

BMW Motorrad Vision Next 100

BMW Motorrad Vision Next 100
1 von 32
BMW Motorrad Vision Next 100.
BMW Motorrad Vision Next 100
2 von 32
Das BMW Motorrad Vision Next 100 ist aus einem Guss. Der schwarze Dreiecksrahmen zitiert in seiner Form laut BMW bewusst das erste BMW Motorrad – die R32 von 1923.
BMW Motorrad Vision Next 100
3 von 32
Der Rahmen verbindet Hinterrad und Vorderrad in einem dynamischen Schwung.
BMW Motorrad Vision Next 100
4 von 32
BMW Motorrad Vision Next 100.
BMW Motorrad Vision Next 100
5 von 32
BMW Motorrad Vision Next 100.
BMW Motorrad Vision Next 100
6 von 32
Die Oberfläche des Rahmens besteht beim BMW Motorrad Vision Next 100 aus mattschwarzem Textil.
BMW Motorrad Vision Next 100
7 von 32
Das BMW Logo leuchtet während der Fahrt in den Farben Blau und Weiß.
BMW Motorrad Vision Next 100
8 von 32
Im schwarzen Rahmen sitzt der Antrieb des BMW Motorrad Vision Next 100. Der sieht allerdings nur aus wie ein Boxermotor.    

Nach den Visionsfahrzeugen von BMW, MINI und Rolls-Royce präsentiert die BMW Group nun das BMW Motorrad Vision Next 100.

Wie sieht die Mobilität auf zwei Rädern in Zukunft aus? Für BMW spielt ein Gedanke ein wichtige Rolle: „Es lässt mich aus dem Alltag ausbrechen“, so Edgar Heinrich, Leiter Design BMW Motorrad, in einer Pressemitteilung. Es steht in diesem Fall für das BMW Motorrad Vision Next 100.

Mit allen Sinnen

Um aus den Alltag auszubrechen und die absolute Freiheit zu erleben, sind für eine Tour mit dem BMW Motorrad Vision Next 100 Helm und andere Schutzbekleidung absolut unnötig.

Digitale Technologie

Grundlage dafür ist nach Ansicht von BMW eine intelligente Vernetzung von Fahrer, Motorrad und Umwelt. Sie macht kritische Fahrsituationen vorhersehbar und greift im Notfall schützend ein. 

Aktive Assistenzsysteme balancieren das Motorrad während der Fahrt und im Stand aus. Ein Umfallen ist nicht mehr möglich.

Über den sogenannten Visor - eine Datenbrille mit Windschutzfunktion - findet ein Informationsaustausch zwischen Fahrer und Fahrzeug statt. 

Analoge Welt

Ein roter Kipphebel am rechten Lenkerende ist eine Referenz an das analoge Erlebnis - das Ursprüngliche des Motorradfahrens. Er ist eine Als bewusst mechanisches Element ausgeführt, blockiert er den Gasgriff oder gibt ihn frei. 

ml

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte