Business mit 600 PS

Bähm! Der BMW M5 „Competition Edition“

BMW M5 „Competition Edition“ Modell (2016) mit 600 PS.
1 von 6
Das Sondermodell BMW M5 „Competition Edition“ ist auf eine Stückzahl von 200 limitiert. 100 Prachtexemplare werden „Carbonschwarz metallic“ lackiert.
BMW M5 „Competition Edition“ Modell (2016) mit 600 PS.
2 von 6
100 BMW M5 „Competition Edition“ sind in „Mineralweiß metallic“ zu haben. Heckdiffusor (der Gurney) auf dem Kofferraumdeckel ist aus Carbon. 
BMW M5 „Competition Edition“ Modell (2016) mit 600 PS.
3 von 6
Carbon-Interieurleisten mit dem Schriftzug „M5 Competition 1/200“.
BMW M5 „Competition Edition“ Modell (2016) mit 600 PS.
4 von 6
Fahrer und Beifahrer sitzen im BMW M5 „Competition Edition“ in M Multifunktions-Ledersitzen.
BMW M5 „Competition Edition“ Modell (2016) mit 600 PS.
5 von 6
An den Kopfstützen ist im BMW M5 „Competition Edition“ der Schriftzug „///M5“ eingestickt.
BMW M5 „Competition Edition“ Modell (2016) mit 600 PS.
6 von 6
An den seitlichen Kiemen ist der BMW M5 „Competition Edition“ am Schriftzug „M5 Competition“ zu erkennen.

Mit 600 PS in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100: diese Werte haben einen Namen: BMW M5 Competition Edition. Von dem scharfen Prachtexemplar gibt es allerdings nur 200 Stück.

Im BMW M5 „Competition Edition“ schlägt eigentlich der bekannte 4,4-Liter-Achtzylinder aus dem normalen M5. Mit erhöhtem Ladedruck sowie gezielten Modifikationen im Motormanagement steigt seine Leistung aber um 40 PS auf statte 600 PS. Das maximale Drehmoment wächst um 20 Newtonmeter auf 700 Newtonmeter.

In 3,9 Sekunden beschleunigt der 4,91 Meter lange BMW M5 „Competition Edition“ mit seinem serienmäßigen M Doppelkupplungsgetriebe mit Drivelogic aus dem Stand auf Tempo 100. Der Verbrauch liegt laut BMW-Angaben bei 9,9 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Emissionen kombiniert: 231 g/km).

Im Alltag wie auch auf der Rennstrecke garantiert der BMW M5 „Competition Edition“, laut Pressemitteilung, BMW M typische Fahrdynamik auf allerhöchstem Niveau. Dafür sorgen demnach die optimierte Fahrstabilitätsregelung DSC in Kombination mit der optionalen M Carbon-Keramik-Bremsanlage. Um alle seine Talente auch optisch zu zeigen, rollt der BMW M5 „Competition Edition“ auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern.

Der Heckdiffusor (Gurney) auf dem Kofferraumdeckel und die Spiegelkappen sind aus Carbon gefertigt. Auch im Innenraum sind Leisten aus Carbon. Zur Ausstattung gehören unter anderem Multifunktionssitze aus Leder, ein Bang & Olufsen Soundsystem und ein Head-Up Display.  

Nur 200 Stück soll es von dem Sondermodell (ab 129.500 Euro) geben, 100 Exemplare in  „Carbonschwarz metallic“ lackiert und 100 in „Mineralweiß metallic“. 

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Mit den Themen Festival, Horror und Kindheitshelden ging die Mottowoche der Scheeßeler Eichenschule zu Ende, die jedes Jahr die erste …
Abi-Mottowoche an der Eichenschule

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Die Gudewill-Schule Thedinghausen feierte jetzt das 10-jährige Bestehen des beliebten Bandklassen-Projektes. Gemeinsam mit den Bandklassen des Alten …
10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurses für Mädchen in Hassel: Zum zweiten Mal traf sich die Mädchengruppe mit Trainerin Petra Schmidt aus Blender in der …
WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Im Kunstforum des Verdener Domgymnasiums wurde in dieser Woche die Kunstausstellung „Kunstgeflüster“ eröffnet. Interessierte können dort bis Ende …
„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Meistgelesene Artikel

Polizist reduziert Strafe, Frau bedankt sich mit Stinkefinger und kommt am Ende straffrei davon

Polizist reduziert Strafe, Frau bedankt sich mit Stinkefinger und kommt am Ende straffrei davon

Wann ist die Motorwäsche sinnvoll und worauf ist zu achten?

Wann ist die Motorwäsche sinnvoll und worauf ist zu achten?

Schiff mit 2000 Autos geht unter - Luxus-Sportwagen von Porsche versinken im Meer

Schiff mit 2000 Autos geht unter - Luxus-Sportwagen von Porsche versinken im Meer

Dieses Motorrad kann wirklich fliegen - kostet aber ein Vermögen

Dieses Motorrad kann wirklich fliegen - kostet aber ein Vermögen

Kommentare