Luxustourer

BMW K 1600 GTL Exclusive im Test

+
In diesem Luxustourer steckt alles drin: Unser Autor Volker Pfau genießt die edle BMW.

Ein bisserl was geht bekanntlich immer. Und so darf es nicht verwundern, dass BMW dem mit 22 850 Euro bereits üppig bepreisten Luxustourer K 1600 GTL noch einen draufsetzt.

Die BMW K 1600 GTL Exclusive steht mit 29.500 Euro in der Preisliste. Diese enthält dafür nur diesen einzigen Posten, denn für das Edel-Bike gibt es kein aufpreispflichtiges Zubehör.

Der Hersteller begründet die Existenz der Exclusive-Version damit, dass man einfach die am häufigsten nachgefragten Extras sowie einige zusätzliche exklusive (nomen est omen!) Ausstattungen genommen habe und daraus dieses Modell geschaffen habe. So sind neben den Safety- und Comfortpaketen (900 bzw. 1690 Euro) der GTL unter anderem Navi, Keyless Ride und Zentralverriegelung, erweiterte Funktionen der Instrumente, verbesserter Komfort für den Sozius (größere Sitzfläche, beheizbare Rückenlehne), Innentaschen fürs Gepäcksystem, Berganfahrsystem Hill Start Control, Bodenbeleuchtung beim nächtlichen Parken, adaptives Xenon-Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht inklusive. Und als besonderes Schmankerl gibt es die weltweit erste integrierte Folienantenne für optimalen Radioempfang.

Wir reden hier übrigens nach wie vor über ein Motorrad. Mit einer großen Portion Respekt, basierend auf dem Wissen um dessen Preis und der üppigen Erscheinung, besteigen wir nun mit Respekt das 360 Kilogramm schwere Bike. Angesichts der zehn Funktionen des Kombischalters am linken Lenkerende, der 13 Anzeigemöglichkeiten des Multifunktionsdisplays und vier Funktionswahlschalter am rechten Lenker wäre vielleicht doch ein intensiverer Blick in die 176 Seiten dicke Bedienungsanleitung sinnvoll gewesen, zu denen sich noch 48 Seiten fürs Audiosystem gesellen. Erfreulicherweise ist aber auch diese BMW problemlos zu bedienen, da es gegenüber der GTL keine gravierenden Unterschiede gibt.

Angst sollte man keine haben, aber Respekt. Auch vor der Power des Sechszylinders, der dank 160 PS die Wuchtbrumme plus die maximal erlaubten 190 Kilogramm Zuladung ohne Schwierigkeiten in eine dynamische Fortbewegung bringt. Natürlich ist sanftes Gleiten der bevorzugte Fahrzustand, aber die 1600 GTL Exclusive lässt sich auch kommod über die Autobahn treiben. Verbrauch: zwischen 5,5 und knapp sieben Liter auf 100 Kilometer. Die weichen Knie beim Rangieren sind berechtigt – das ist nicht die Paradedisziplin dieser BMW, zumal sie keinen Rückwärtsgang hat.

Braucht’s nun dieses Motorrad? Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten – den nötigen finanziellen Rahmen natürlich vorausgesetzt. Aber Spaß macht diese BMW, beim Fahren und im Stand, und sie hinterlässt mächtig Eindruck beim Publikum und beim Fahrer.

Volker Pfau

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare