Letzte Fahrt im Bike: Motorradbestattung

Bestattungsmodell würdevolle letzte Fahrt für Motorradfans

Cooler Abgang oder Pietätlosigkeit? Bestattungsunternehmer Jörg Grossmann (48) aus dem hessischen Usingen hat eine kuriose Geschäftsidee:

Lesen Sie mehr:

Bestattung auf Britisch: Cabrio als Grabstein

Er bietet bundesweit passionierten Motorradfahrern nach deren Ableben die letzte Fahrt auf dem heißen Ofen – mit dem Sarg auf dem patentierten Spezial-Beiwagen. "Wir beobachten einen Trend zur individuellen Bestattung. Es gibt inzwischen ja auch Bestattungsfahrten per Lkw", heißt es vom Bundesverband Deutscher Bestatter. Bislang kann für die letzte Fahrt eine umgebaute Kawasaki für 1200 Euro gemietet werden. In Kürze kommt eine Harley dazu.

Mehr Infos unter: www.jg-motorradbestattungen.de

Bestattung auf Britisch - Cabrio statt Kreuz

Bestattung auf Britisch

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Gesuchter Bobbycar- „Falschparker“ stellt sich

Ford bringt Geländewagen Bronco zurück

Ford bringt Geländewagen Bronco zurück

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Kia Stinger will sportliche Oberklasse ausstechen

Kia Stinger will sportliche Oberklasse ausstechen

Kommentare