Weil er im Dunkeln nicht richtig sah

Feuerzeug beim Tanken gezündet: Auto in Flammen

Ararat - Selten dumm hat sich ein Autofahrer in Australien verhalten. Der Mann hatte nachts aus einem Kanister nachgetankt. Als er sich in der Dunkelheit nicht mehr zurechtfand, zündete er ein Feuerzeug an...

Ein Feuerzeug beim Tanken zu zünden, ist grundsätzlich keine gute Idee. Zu dieser Erkenntnis kam ein Australier allerdings erst durch Erfahrung, wie der Sender ABC am Dienstag berichtete. Er hatte in der Nacht auf einer Landstraße bei Ararat im Bundesstaat Victoria aus einem Kanister nachgetankt. Da er sich aber nicht im Dunkeln zurechtfand, ließ er nach Polizeiangaben „jeden gesunden Menschenverstand fahren“ und zündete kurzerhand sein Feuerzeug. Sein Auto ging sofort in Flammen auf. Der „Zündler“ kam mit dem Schrecken - und dem Schaden - davon. „Hätte viel schlimmer ausgehen können“, kommentierte die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Ist der Führerschein mit 16 eine gute Idee?

Ist der Führerschein mit 16 eine gute Idee?

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Drohne außer Kontrolle zwingt Autofahrer zu Vollbremsung

Kommentare