Anweisung an Politessen

Stadt fordert Minimum an Strafzetteln!

+
Knöllchen-Quote für Politessen? Anscheinend gibt es sie tatsächlich.

München- Was viele Autofahrer lange Zeit vermuteten, scheint sich nun zu bestätigen. Politessen haben die Anweisung, eine bestimmte Anzahl Knöllchen pro Woche auszustellen.

Einem Bericht der Bild-Zeitung nach gibt es tatsächlich eine für Politessen vorgeschriebene Knöllchen-Quote. Auf seinem Internet-Portal zeigt das Blatt ein Dokument der Stadt Dietzenbach in Hessen, in dem folgender Absatz geschrieben steht: "Ich setze mindestens 40 Verwarnungen pro Tag und pro Team voraus, folglich 400 Verwarnungen pro Woche."

Geschrieben ist das Dokument offensichtlich vom Chef der Ordnungsbehörde, der auch einen Grund für die geforderte Menge an Strafzetteln nennt: "Um die Einnahmeausfälle für die Kreisstadt Dietzenbach so gering wie möglich zu halten." Doch damit nicht genug: Von den Beamten wird auch gefordert, wo und wie sie die Falschparker notieren und sanktionieren sollen.

Der ohnehin nicht gerade großen Sympathie für die Politessen dürfte dieses Schreiben nicht unbedingt förderlich sein...

Florian Weiß

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare