Irre Video-Warnung vor Megastau in Los Angeles

+
Ohne Auto läuft nichts in Los Angeles, und mit Auto geht es zumeist auch nicht richtig voran.

Endlose Staus sind in den USA alltäglich. Doch an diesem Wochenende warnt Los Angeles vor einem “Carmageddon“. Auch Adolf Hitler rastet wegen des Megastaus aus - in einem YouTube Video.  

"Carmageddon"

Hier gehts zum Video auf YouTube

Die meistbefahrene Stadtautobahn wird für Bauarbeiten 53 Stunden lang gesperrt.
“Bleiben Sie am Wochenende zu Hause“, schärfen Politiker den Bürgern von Los Angeles seit Tagen ein. “Es wird ein absoluter Alptraum sein“, warnt der Bürgermeister Antonio Villaraigosa die autobesessenen Angelenos. Ab Mitternacht Freitag bis zum frühen Montagmorgen wird der meistbefahrene Highway von Los Angeles komplett stillgelegt.

Das Wichtigste zum Thema Stau

Meist sind es nur Sekunden, die plötzlich einen Mega-Stau verursachen. "Oft genug bremsen Autofahrer vor Autobahnwegweisern, weil sie sich unsicher sind oder doch nochmal hecktisch auf die Karte schauen", weiß Verkehrsforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen. Deswegen rät der Experte: Trotz Navigationssystem - vor Reisebeginn einen Blick auf die gute alte Straßenkarte zu werfen. © dpa
Nachtfahrten bieten Vorteile: "Es sind weniger Lkws auf den Straßen und viele Fahrer trauen sich in der Dunkelheit auch nicht zu fahren", weiß Schreckenberg. Wer mit den Kindern in den Urlaub fährt, könne sich nachts zudem über mehr Ruhe im Auto freuen. "Und die große Hitze bleibt einem auch erspart." Eine Nachtfahrt sei jedoch nur etwas für ausgeruhte Fahrer. © dpa
Vorausschauendes Fahren ist Trumpf: "Genügend Abstand zum Vordermann sorgt dafür, dass plötzliches Bremsen selten von Nöten ist", so der Stauforscher. Dadurch wird nicht nur Stillstand auf der Autobahn vermieden, das Auto verbraucht auch weniger Sprit. © dpa
Beim Thema "Reißverschlussverfahren" sind viele deutsche Autofahrer offenbar überfordert: "Als vor 40 Jahren das System eingeführt wurde, funktionierte es ganz gut. Aber mittlerweile haben es die Leute scheinbar wieder verlernt", bedauert der Verkehrsexperte. Wichtig sei es, bei Spurverengungen erst ganz zum Schluss die Fahrbahn zu wechseln, alles andere wirkt sich Schreckenbach zufolge kontraproduktiv aus. © dpa
Spurwechsel zwecklos: Laut Schreckenberg bringt es nichts, bei zähflüssigem Verkehr die Fahrbahn zu wechseln: "Es ist sogar absolut hinderlich für den Verkehrsfluss. Die Menschen haben immer das subjektive Gefühl, der restliche Verkehr sei stets schneller. Wir haben das ausführlich getestet: Als Kolonnenspringer hat man am Ende kaum eine Minute gewonnen und stattdessen erhöhten Stress." © dpa
Umfahrungen lohnen sich meist nicht: "Nur bei Vollsperrung sollte man von der Autobahn abzufahren. Stau hat immer noch eine bestimmte Geschwindigkeit, mit der man weiter voran kommt", so Schreckenberg. Navigationssysteme würden gerne übereifrig Ausweichrouten empfehlen, die dann genauso überlastet seien. "Folgen der Empfehlung ihres Navis nur 10 Prozent der Fahrer, kommt auch dort der Verkehr zum Erliegen." © dpa
Wer sich einem Stauende nähert, sollte umgehend den nachfolgenden Verkehr durch Einschalten der Warnblinkanlage aufmerksam machen. Nach einem Urteil des Landgerichts Memmingen kann dem Fahrer bis zu 25 Prozent Haftung auferlegt werden, sollte es im Stau zu einem Auffahrunfall wegen nicht eingeschaltetem Warnblinker kommen. © dpa
Kommt der Verkehr zum Erliegen, sollte rechtzeitig der Motor abgestellt werden. Der Umwelt zuliebe, und auch dem eigenen Auto: So vermeiden Sie, dass Ihr Wagen mit einem leeren Sprittank oder überhitzten Kühler selbst zum Verkehrshindernis und Stauverursacher wird. © dpa
"Autofahrer machen viel zu selten eine Pause. Im Urlaubsverkehr kommt es aber in der Regel nicht auf eine Stunde an", meint der Experte. Es gehe ja nicht darum, als Erster anzukommen, sondern entspannt an sein Reiseziel zu gelangen. Deswegen einfach mal Rasten. "Mit Stress auf der Straße versaut man sich nur gleich den Urlaubsstart." © dpa
Wenn nichts mehr vorwärts geht, müssen die Autofahrer eine Rettungsgasse bilden. Jede Hilfe sollte den Unfallort schnell erreichen können. Die Rettungsgasse ist immer zwischen der äußersten linken und der zweiten Spur von links zu bilden, ganz gleich wie viele Fahrstreifen vorhanden sind. In der Mitte liegt sie nur bei einer zweispurigen Fahrbahn. Der Standstreifen dient übrigens nur dazu, liegen gebliebene Fahrzeuge aufzunehmen. © dpa
An die sicherste Methode, um Stau und Stress mit dem Urlaubsauto zu umgehen, denken nur wenige Reisende: Mit dem Autoreisezug können viele hundert Kilometer zurückgelegt werden, ohne auch nur einen einzigen Stau zu erleben. Bucht man zu bestimmten Zeiten, ist die Kombination aus Straße und Gleis unter Umständen sogar günstiger. © dpa

Die Autobahn 405 ist die Lebenslinie im Westen der Millionenstadt, die unter anderem den Flughafen und die Strände von Santa Monica mit dem dicht besiedelten San Fernando Valley im Norden verbindet. Seit Wochen spricht man in L.A. von nichts anderem als dem befürchteten “Carmageddon“, in Anlehnung an das filmische Katastrophen-Spektakel “Armageddon - Das jüngste Gericht“ von 1998.

Mehr als 300.000 Autos passieren täglich den rund 16 Kilometer langen Autobahnabschnitt, der nun komplett für Bauarbeiten gesperrt wird. Eine Brücke wird abgerissen, um Platz für eine weitere Fahrspur zu machen. Was würden Berlins Autofahrer sagen, wenn die A 100 - die mit streckenweise fast 200 000 Autos pro Tag als Deutschlands meist befahrene Straße gilt - einfach dicht machen würde? 

Ein Video mit dem Titel “Hitler schimpft über Carmageddon“ wurde auf dem Videokanal Youtube seit vergangener Woche über 230.000 Mal angeklickt. Eine Szene aus “Der Untergang“ im Führerbunker wird darin mit englischen Untertiteln verulkt. Hitler gerät in Rage. Wie könne er es rechtzeitig zum Flughafen schaffen, wenn der Highway geschlossen wird, flucht er in dem Videospot.

Schauspieler Tom Hanks warnt via Twitter

“Vermeide Carmageddon“, rät Oscar-Preisträger Tom Hanks in einer Twitterbotschaft. “STAY HOME“. Bleibt am Wochenende einfach in eurer Umgebung, mahnt der Schauspieler. Hanks zählt mit Ashton Kutcher zu einer Handvoll Stars, die eigens von der Polizei darum gebeten wurden, die Nachricht von der Straßensperrung werbewirksam zu verbreiten, um dem befürchteten Verkehrschaos vorzubeugen.

Längst werden mit Carmageddon auch Geschäfte gemacht. Die Fluggesellschaft JetBlue bietet am Wochenende Billigflüge zwischen Burbank und Long Beach an. Laut Fluglinie dauert der Trip knapp 20 Minuten. Im Vorverkauf waren die Plätze der “Flieg über den 405er“-Aktion schnell vergriffen. Eine Charterflugfirma bietet für 150 Dollar ein “Flug-Taxi“ mit dem Hubschrauber an.

Das Getty-Zentrum, benannt nach dem 1976 verstorbenen Ölmagnaten und Kunstmäzenen J. Paul Getty, liegt am Highway 405 in den Santa-Monica-Bergen hoch über Los Angeles.

Ein Sightseeing-Unternehmen setzt auf Schaulustige, die den leeren Highway mit einem Glas Champagner aus der Luft erleben möchten. 400 Dollar muss ein Paar für das Helikopter-Vergnügen zahlen. Billigere Andenken an das historische Ereignis gibt es als T-Shirt mit dem Aufdruck “Ich habe die 405-Sperrung überlebt“.

Das berühmte Getty-Museum, eine vielbesuchte Touristenattraktion gleich neben dem gesperrten Highway, bleibt am Wochenende notgedrungen zu. Die Behörden machen sich unterdessen auf betriebsame Tage gefasst. Abschleppwagen für gestrandete Autofahrer stehen bereit.

Über 50 Kilometer lange Staus werden auf den umliegenden Straßen und Autobahnen erwartet. Spontane Partys und Radeltouren auf dem autofreien Highway will die Polizei sofort unterbinden. Man werde “schnell und durchgreifend“ für Ordnung sorgen, sagte Einsatzleiter Andy Smith der “Los Angeles Times“. Doch vielleicht passiert gerade das Gegenteil, wie schon bei der Olympiade 1984. Auch damals warnten Stadt und Polizei vor einem Megastau, der allerdings nie eintrat. Die Abschreckungskampagne war so gut, dass die meisten Einwohner zu Hause blieben.

Barbara Munker, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Autositze mit Hausmitteln

So reinigen Sie Ihre Autositze mit Hausmitteln

Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen

Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten

Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Kommentare