Image-Schaden

Wegen ADAC-Skandal: schon 15.000 Kündigungen

+
Massive Kritik am ADAC hält an.

Die Negativ-Schlagzeilen bekommt der ADAC jetzt unmittelbar zu spüren. Immer mehr ADAC-Mitglieder haben genug von den Skandalen und kündigen.   

Der ADAC geht nach dem Skandal um den Autopreis „Gelber Engel“ und weiteren Ungereimtheiten derzeit von knapp 15.000 Kündigungen von Mitgliedern aus. Die Anzahl der schon bearbeiteten Kündigungen, die aufgrund von geltenden Fristen erst in den kommenden Monaten wirksam werden, lag Ende Januar 2014 bei 66.233 - im Vorjahr waren es lediglich 51.805. „Es ist davon auszugehen, dass ein Großteil dieser knapp 15.000 Kündigungen auf die jüngsten Entwicklungen zurückzuführen ist“, erläuterte der Club am Montag.

dpa

Mehr zum Thema:

ADAC-Präsident: "Wir liegen am Boden"

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Falsch getankt - Was sind die Folgen?

Falsch getankt - Was sind die Folgen?

Kommentare