Abt macht den neuen Audi TT heiß

+
Audi TT nach Art des Autoveredlers Abt: Kurz nach der Markteinführung der neuen Modellgeneration hat der Allgäuer Audi-Spezialist dieses Tuning-Modell enthüllt. Foto: Abt

Essen (dpa/tmn) - Der neue Audi TT steht erst seit ein paar Wochen bei den Händlern, da hat sich der Autoveredler Abt die dritte Generation des Sportcoupés schon vorgeknöpft.

Abt hat den neuen Audi TT aufgemotzt: Ein kantiger Frontschürzenaufsatz, schwarze Leichtmetallräder, ein feststehender Heckflügel statt des serienmäßigen, ausfahrbaren Spoilers und das optisch verbreiterte Heck mit Vier-Rohr-Auspuff lassen den Wagen wie von der Rennstrecke erscheinen.

Die Motorleistung des auf der Essen Motor Show (29. November bis 7. Dezember) enthüllten Tuning-TTs hat Abt nach eigenen Angaben von regulär 269 kW/230 PS auf 228 kW/310 PS angehoben. Beim Drehmoment legt der heiß gemachte TT 2.0 TFSI um 70 auf 440 Newtonmeter zu.

Webseite Essen Motor Show

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

ADAC-Kindersitztest: Diese Modelle sind durchgefallen

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Neuer Seat Ibiza: Agil, komfortabel, bezahlbar

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?

Kommentare