Glück oder Pech?

Mann 13 Jahre ohne Führerschein unterwegs

+
35-Jähriger saß 13 Jahre lang ohne Führerschein hinterm Steuer (Symbolbild).

Gütersloh - Bringt die Zahl 13 wirklich Pech? Jedenfalls hatte ein 35-Jähriger wohl 13 Jahre lang ziemliches Glück, bis die Polizei den Mann bei einer Verkehrskontrolle stoppte.  

Ein 35-jähriger Mann aus Gütersloh ist 13 Jahre lang unbehelligt ohne Führerschein Auto gefahren. In der Nacht zum Freitag geriet der Mann nun mit seinem Wagen in eine Verkehrskontrolle, wie die Polizei mitteilte.

Erst behauptete er, den Führerschein zu Hause vergessen zu haben, doch dann packte er aus. Er fahre seit 13 Jahren Auto, ohne jemals eine Fahrerlaubnis besessen zu haben. Die Beamten konnten dem Mann zwar keinen Führerschein abnehmen, untersagten ihm dafür aber die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

Skoda-SUV: Kodiaq bereits ab knapp 25.000 Euro

Haft für deutschen "Gotthard-Raser"?

Haft für deutschen "Gotthard-Raser"?

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

So kommen Sie sicher durch Autobahnbaustellen

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Streitthema MPU: "Idiotentest" nur für Deutsche?

Kommentare