Weltpremiere: Citroën Berlingo Electrique

+
Citroën Berlingo Electrique

Analog zur PSA-Konzernschwester Peugeot mit dem Partner stellt Citroën als Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. - 27.9.2012) den Berlingo Electrique vor.

Mit einer gesamten Batteriekapazität von 22,5 kWh beträgt die Reichweite des Kastenwagens 170 Kilometer. Das Fahrzeug kann auf zwei verschiedene Arten aufgeladen werden: Mit Standardladung, die sechs bis zwölf Stunden dauert und mit einer Schnellladung, welche die Batterie innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent auflädt.

Beim Citroën Berlingo Electrique sind Teile des elektrischen Antriebsstrangs unter der Fronthaube und in die Karosserie integriert. Das zweiteilige Batterie-Paket ist vollständig unter der Ladefläche angebracht, was wie bei den Versionen mit Verbrennungsmotor eine vollkommen ebene Ladefläche ermöglicht. Das Laderaumvolumen beträgt bis zu 4,1 Kubikmeter, die maximale Nutzlast liegt bei 685 Kilogramm.

Der Elektromotor ist in Zusammenarbeit mit Mitsubishi entstanden und arbeitet auch im Citroën C-Zero. Seine maximale Leistung beträgt 49 kW / 67 PS, das maximale Drehmoment 200 Nm. Die Kraft wird mittels eines Reduktionsgetriebes auf die Vorderräder übertragen.

ampnet/jri

Mehr zum Thema:

Peugeot Partner Électric: Elektro-Lieferwagen

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Cooler Picknicker im Test: Der neue Mini Countryman

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte

Kommentare