Zahl der Verkehrstoten gestiegen

+
Zahl der Verkehrstoten gestiegen

Wiesbaden - Traurige Statistik: Erstmals seit 20 Jahren ist die Zahl der Verkehrstoten wieder gestiegen. 4009 Menschen kamen ums Leben. Ursache dafür könnte das Wetter gewesen sein.

Die Zahl der tödlich Verunglückten liegt damit fast zehn Prozent höher als im Jahr davor. Der Straßenverkehr habe 2011 im Schnitt elf Menschen pro Tag das Leben gekostet, berichtete am Freitag das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Auch die Zahl der Verletzten erhöhte sich: Es gab gut zehn Prozent mehr Schwerverletzte und fast fünf Prozent mehr Leichtverletzte.

Als eine mögliche Ursache nennt das Bundesamt das Wetter - 2011 war der Winter mild, das Frühjahr trocken, der Sommer verregnet und der Herbst sonnig.

„Runter vom Gas"- Neue Plakate an den Autobahnen

"Runter vom Gas"- das sind die neuen Warnplakate

Die Zahl der Unfälle ging um 2,1 Prozent auf 2,36 Millionen zurück. Trotzdem kamen mehr Menschen dabei zu schaden.

 Zu schnelles Fahren - 2010 bei den Unfallursachen noch auf Platz eins - war nur noch die dritthäufigste Ursache. Auf Platz eins standen diesmal Manöver wie Abbiegen, Wenden oder Rückwärtsfahren, gefolgt von der Missachtung der Vorfahrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

VW Bulli wird fast von Baum zerteilt - und fährt wie eine Eins

VW Bulli wird fast von Baum zerteilt - und fährt wie eine Eins

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kurz und knackig: Was kann die KTM 390 Duke?

Kommentare