Alnatura ruft Getreidebrei für Säuglinge zurück

+
Der Getreidebrei von Alnatura kann Spuren des Pflanzeninhaltsstoffs Tropanalkaloide enthalten. Foto: Alnatura

Bickenbach (dpa) - In einem Alnatura-Getreidebrei wurden pflanzliche Stoffe nachgewiesen, die natürlicherweise zur Abwehr von Fressfeinden dienen. Das Bio-Unternehmen ruft die Kindernahrung zurück.

Das Bio-Handelsunternehmen Alnatura ruft vorsorglich einen Getreidebrei für Säuglinge und Kleinkinder zurück, weil dieser Spuren des Pflanzeninhaltsstoffs Tropanalkaloide enthalten kann. Betroffen seien Packungen des Vier-Korn-Breis mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2015, teilte Alnatura am Dienstag mit. Ein großer Teil der Ware sei vor der Auslieferung gesperrt worden, in den Geschäften wurden die betroffenen Packungen aus den Regalen genommen. Bereits gekaufte Produkte können zurückgegeben und gegen Ersatzware getauscht werden.

Tropanalkaloide kommen natürlicherweise in einigen Pflanzen vor. Bei der Verarbeitung werden die Stoffe laut Alnatura ausgelesen. In einer Probe des Breis seien nun Spuren nachgewiesen worden. Tropanalkaloide dienen Pflanzen zur Abwehr von Fressfeinden, einige sind giftig.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Schnell zugreifen: So wertvoll ist der Null-Euro-Schein

Schnell zugreifen: So wertvoll ist der Null-Euro-Schein

Kommentare