Alles im Gleichgewicht? Selbst-Test für Senioren

+
Ein Gehwagen ist hilfreich. Trotzdem sollten Senioren immer wieder Gymnastik machen, um möglichst mobil zu bleiben. Foto: Felix Kästle

Ältere Menschen geraten manchmal aus dem Gleichgewicht. Damit steigt die Verletzungsgefahr. Das muss nicht sein. Denn das Gleichgewicht kann man auch im hohen Alter trainieren.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Senioren können mit zwei einfachen Übungen überprüfen, wie es um ihren Gleichgewichtssinn bestellt ist. Darauf weist der Deutsche Turner-Bund hin.

Für den Tandem-Stand stellt man einen Fuß direkt vor den anderen - Fußspitze und Ferse berühren sich. Diese Position hält man ohne Hilfe und ohne Festhalten zehn Sekunden. Beim Einbeinstand hebt man einen Fuß an und streckt die Arme nach vorne in Schulterhöhe aus. Auch diese Position wird zehn Sekunden gehalten.

Wem beides gelingt, hat ein gutes Gleichgewicht. Wem nur eine oder keine der Übungen gelingt, sollte künftig sein Gleichgewicht trainieren, rät der Deutsche Turner-Bund. Das verringert auch das Risiko zu stürzen. Einige Sportvereine haben entsprechende Programme für ältere Menschen im Angebot.

Selbst-Test des Deutschen Turner-Bundes

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Lohnt sich heiraten finanziell überhaupt noch?

Lohnt sich heiraten finanziell überhaupt noch?

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Kommentare