Wenn wir Werder wären...

Das Mannschaftsfoto von Bassum liegt in der R-Post, BU: Oben von links: Kane Wilhelm, Marc Lischkowitz, Marco Baier, Tom Hoffmann, Phil Konradt, Dennis Schwarz und Jonas Wilkens. Unten von links: Mario Meyer, Kevin Bergmann, Julian Köper, Clemens Gähler, Nils Heuermann, Arne Schumacher, Hannes Puvogel und Niklas Danker.

Dank neuem Sponsor hat Marko Arnautovic bald eine Hühnerbrust. Die Geflügelgroßschlachterei „Wiesenhof“ ist der neue Trikot-Sponsor von Werder Bremen. Wir haben die Fußballstars von morgen gefragt, welche Werbung sie auf ihrem Shirt niemals akzeptieren würden. Und das sagen die C-Junioren des TSV Bassum:

„Mir ist es relativ egal, dass Werder Bremen nun ,Wiesenhof’ als Sponsor hat. Viele beschweren sich, dass Werder jetzt für ,Tierquäler’ wirbt, aber wenn ,Wiesenhof’ nicht wäre, dann wäre Fleisch ja auch teurer und weniger erhältlich. Wenn außerdem eine solche Schlachterei für einen Verein wie Werder Bremen wirbt, hat sie bestimmt nichts zu verbergen. Ich finde ,Wiesenhof’ ist ein Sponsor wie jeder andere. Dennoch sollte man nicht für alles Werbung machen, wie zum Beispiel für Drogen, Alkohol oder Zigaretten.“ Arne Schumacher (13) aus Bassum

„Eigentlich ist es mir egal, welchen Sponsor eine Mannschaft nimmt. Aber ,Wiesenhof’ finde ich nicht gut für Werder.“ Mario Meyer (14) aus Sudwalde

„Meiner Meinung nach ruiniert ,Wiesenhof’ Werder Bremens Ruf und damit auch ein Teil des Fussballs – das finde ich sehr bedauerlich. Ich kann Kritiker aber nicht nachvollziehen, die selbst das möglichst billigste Geflügelfleisch (z.B. halbe Hähnchen) essen. Jeder sollte seinen Sponsor selbst auswählen dürfen, aber er sollte sich sorgfältig über den Betrieb informieren und muss mit Konsequenzen der eigenen Fans rechnen.“ Tom Hoffmann (14) aus Bassum

„Lieber eine blanke Brust als eine ,Hühnerbrust’!!! ,Wiesenhof’ steht für Tierquälerei, und sowas gehört nicht auf´s Werder-Trikot! Als Werder den Sponsor ,kik’ hatte, hat sich allerdings noch keiner beschwert, obwohl die Sachen dort alle billig in Thailand hergestellt werden. Ich bin gegen Biersorten und Zigarettenwerbungen auf Jugendtrikots.“ Jonas Wilkens (14) aus Bassum

„Ich finde es okay, schließlich muss jeder selber wissen, wofür er wirbt. Ich finde allerdings, dass Sachen, die einen von seinem Sport abhalten oder wegführen nicht auf ein Trikot gehören. Niklas Danker (14) aus Heiligenfelde

„Ich halte es für unangebracht, dass Werder Bremen für ,Wiesenhof’ wirbt, da die Firma für große Tierquälerei-Skandale bekannt ist. Ich werde dem Verein aber trotzdem treu bleiben! Was neben ,Wiesenhof’ gar nicht als Sponsor geht, wäre zum Beispiel irgendein Waffenbetrieb. Für sowas sollte keine Werbung gemacht werden. Kane Wilhelm (13) aus Bassum

„Ich finde ,Wiesenhof’ ist als Sponsor für Werder Bremen total unpassend, weil Tiere dort einfach gequält werden. Auch für andere Fußballvereine ist meiner Meinung nach ,Wiesenhof’ so ziemlich der ungeeignetste Sponsor, den man nehmen kann. Phil Konradt (14) aus Bassum

„Ich finde ,Wiesenhof’ als Werder-Sponsor nicht gut, da es immer wieder negative Berichte über Tierquälerei in der Massentierhaltung bei ,Wiesenhof’ gibt. Für so was sollte man einfach nicht werben. Ich finde man sollte außerdem keine Werbung für Tabak- und Alkoholprodukte machen.“ Marc Lischkowitz (14) aus Colnrade

„Ich finde den neuen Sponsor von Werder blöd, weil man für sowas wie ,Wiesenhof’ einfach nicht werben sollte! Ein guter Sponsor wäre die Sparkasse, für ,Burger King’ würde ich dagegen auch nicht werben.“ Marco Baier (14) aus Bassum

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Klopapier-Hamsterkäufe: Nur den eigenen Arsch retten

Klopapier-Hamsterkäufe: Nur den eigenen Arsch retten

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Kommentare