Opfer der Smartphones

Quo vadis, Kaugummi?

+
Symbolbild

Kaugummis verkaufen sich immer schlechter – und das hat offenbar einen überraschenden Grund.

Laut Mathias Dosne, Geschäftsführer von Kaugummi-Hersteller Mondelez (Trident, Dentyne), sind Smartphones schuld an den Rückgängen. 

Weil die Kunden an der Quengelzone vor der Supermarktkasse nicht mehr aufs Regal an der Kasse schauen, sondern nur noch auf ihren Bildschirm, übersehen sie die dort ausliegenden Kaugummis

Die Zahlen unterstützen seine These. Seit der Einführung des iPhones 2007 hat der Kaugummimarkt stagniert. Und seit 2010 gehen die weltweiten Umsätze kontinuierlich zurück – allein 2016 in den USA um 15 Prozent. 

Die Kaugummi-Zukunft sieht noch trüber aus. Denn an vollautomatischen Supermarktkassen ohne Personal und ohne Wartezeit, an denen die Kunden ihre Waren selbst einscannen, wirft erst recht niemand mehr einen Blick auf Kaugummis.

jh

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Meistgelesene Artikel

Witwe von Linkin-Park-Sänger veröffentlicht letztes Video ihres Mannes

Witwe von Linkin-Park-Sänger veröffentlicht letztes Video ihres Mannes

Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen

Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen

Mit der Kreiszeitung.de-App immer auf dem Laufenden

Mit der Kreiszeitung.de-App immer auf dem Laufenden

"Was geht heut in Delmenhorst?" Nichts.

"Was geht heut in Delmenhorst?" Nichts.

Kommentare