Opfer der Smartphones

Quo vadis, Kaugummi?

+
Symbolbild

Kaugummis verkaufen sich immer schlechter – und das hat offenbar einen überraschenden Grund.

Laut Mathias Dosne, Geschäftsführer von Kaugummi-Hersteller Mondelez (Trident, Dentyne), sind Smartphones schuld an den Rückgängen. 

Weil die Kunden an der Quengelzone vor der Supermarktkasse nicht mehr aufs Regal an der Kasse schauen, sondern nur noch auf ihren Bildschirm, übersehen sie die dort ausliegenden Kaugummis

Die Zahlen unterstützen seine These. Seit der Einführung des iPhones 2007 hat der Kaugummimarkt stagniert. Und seit 2010 gehen die weltweiten Umsätze kontinuierlich zurück – allein 2016 in den USA um 15 Prozent. 

Die Kaugummi-Zukunft sieht noch trüber aus. Denn an vollautomatischen Supermarktkassen ohne Personal und ohne Wartezeit, an denen die Kunden ihre Waren selbst einscannen, wirft erst recht niemand mehr einen Blick auf Kaugummis.

jh

Das könnte Sie auch interessieren

Reiserecht: 20 Gründe für den Reiserücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Reiserücktritt

Urlaub unter Wasser: Tauchen an exotischen Orten weltweit

Urlaub unter Wasser: Tauchen an exotischen Orten weltweit

Nissan Leaf im Test: Der Anfang vom Alltag

Nissan Leaf im Test: Der Anfang vom Alltag

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Meistgelesene Artikel

Diese geniale Strafarbeit sorgt schon wieder für Lacher im Netz

Diese geniale Strafarbeit sorgt schon wieder für Lacher im Netz

Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch

Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch

Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet

Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet

Fans sauer? Buh-Rufe bei Helene-Fischer-Konzert

Fans sauer? Buh-Rufe bei Helene-Fischer-Konzert

Kommentare