Restaurant-Gast ätzt gegen Kellnerin

"Trinkgeld nur für normal aussehende Leute"

+
Kein Trinkgeld wegen pinker Haare? Unfassbar, aber leider wahr.

Von Mara Schumacher. Auch in einer offenen Gesellschaft, in der jeder so sein darf, wie er möchte, tauchen noch immer Menschen auf, deren Akzeptanzgrad nicht über das 08/15-Schema hinausgeht. Schlimm ist, wenn diese Menschen gegen Leute ätzen, die nicht der eigenen platten Definition von "normal" entsprechen.

Kellnerin Taelor May Beeck arbeitet bei "Zombie Burger" im amerikanischen Des Moines. Sie weiß, dass nicht jeder Gast Trinkgeld gibt, obwohl das trotz gutem Service als sehr unhöflich gilt. Aber was Taelor vor ein paar Tagen auf einer Rechnung vorfand, ist eine absolute Frechheit. "Trinkgeld gibt es nur für normal aussehende Leute" lautet die handgeschriebene Notiz auf dem Bon.

Eine Anspielung auf die pink gefärbten Haare von Taelor, die in den Augen des Gastes "nicht normal" sind. Kaum zu glauben, dass die Haarfarbe und nicht etwa die Dienstleistung ausschlaggebend für das Zahlen von Trinkgeld sein soll. Das ist so falsch aus vielerlei Gründen, denn es geht hier nicht um den finanziellen Wert von einem bisschen Trinkgeld: Taelor wird auf ihr Äußeres reduziert, es wird ihr vermittelt, dass ihr Erscheinungsbild nicht gut genug ist, um Trinkgeld zu bekommen. Und das aufgrund ihrer auffälligen Haarfarbe, die ihr im Übrigen ganz fantastisch steht.

Einfach nur ätzend.

Außerdem stellt sich die Frage, was denn überhaupt normal ist? Gibt es irgendwelche Normen und Regeln, die das definieren? Blonde Haare, Jeans und T-Shirt? Nein, natürlich nicht. "Normal" liegt immer im Auge des Betrachters. Ganz und gar nicht normal ist hingegen das respektlose Verhalten der Restaurant-Kundin, die auf fiese Art und Weise gegen die Individualität von Taelor ätzt. Vielleicht sollte die Dame beim nächsten Mal nicht in aller Öffentlichkeit bei Zombie Burger essen gehen, sondern sich ihren Burger alleine zuhause braten - dort sind gesellschaftsfremde Menschen, die sich gegen jede Art von Individualität sperren, sowieso viel besser aufgehoben.

Taelor teilte ein Foto der Rechnung mit den fiesen Worten auf Facebook, das direkt viral ging. Viele User sind total empört über den Vorfall. Zombie Burger steht natürlich hinter seinen Angestellten: "Wir sind stolz auf unsere Kellner und dass sie sich so feiern, wie sie sind. Individualität ist Kern unserer Mission und trägt dazu bei, dass die Umgebung hier so speziell ist." mas

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
Zeit für Zoopaloola: ICQ boomt wieder! �� Und das ausgerechnet wegen WhatsApp

Zeit für Zoopaloola: ICQ boomt wieder! 😍 Und das ausgerechnet wegen WhatsApp

Zeit für Zoopaloola: ICQ boomt wieder! 😍 Und das ausgerechnet wegen WhatsApp
Im Himmel ist die Hölle los

Im Himmel ist die Hölle los

Im Himmel ist die Hölle los
Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Kommentare