Im Zweifelsfall

Streber - mal nützlich, mal nervig

+
Rike Schockenhoff

Von Rike Schockenhoff. Hiiiiiiiier! Ich!!! Ich hab den Text gelesen und alle Aufgaben dazu gelöst! Hört mir alle zu, ich kann was total Tolles und Wichtiges zu diesem Thema beitragen! Dazu dieser eifrige Blick, das Schnipsen, der selbstsichere Tonfall – nervig!

Oft hatte ich den Text auch gelesen, aber mein Arm war einfach nicht so schnell oben für eine Meldung wie der Streberarm neben mir. Und so entging der Welt meine tolle Antwort, weil der Lehrer schon den Schnipser vor mir dran genommen hatte.

Ich kann das ja verstehen. Auch Lehrer haben bestimmt keine Lust, die ganze Zeit allein vor einer gähnenden Klasse zu stehen und zu sprechen und auf ihre Fragen dann noch nicht mal eine Reaktion zu bekommen. Die freuen sich also vermutlich immer, wenn sie einen Streber in ihrer Klasse haben, denn der sagt ja wenigstens was. Und zeigt irgendwie sowas wie Interesse.

Ich freue mich manchmal sogar auch, wenn ein Streber in meiner Nähe ist. Dann nämlich, wenn ich selber nichts vorbereitet habe. Oder auch, wenn ich in Kursen sitze, in denen es darum geht, über Themen zu diskutieren. Ohne Beteiligung wird die Stunde nämlich schnell langweilig. Und wenn alle schweigen, ist man selbst viel mehr aufgefordert, irgendwas Schlaues zu sagen.

Es gibt übrigens auch Leute, die sich wirklich für den Unterricht interessieren, sich gerne beteiligen und trotzdem keine Streber sind. Das sind diejenigen, die ohne affektierten Ton ihre Antwort vortragen, in Diskussionen eine andere Meinung neben ihrer zulassen können und vor allem niemals überheblich fragen: „Was, Du hast nicht die kompletten 40 Seiten gelesen?! Also, ich mache das immer gleich direkt nach dem Aufstehen morgens. Ist doch keine große Sache, sich eben ein paar Notizen zu machen!“ Bei solchen Leuten wandert mein Blick dann immer vom vollgeschriebenen Block zum Mund und Hals des Strebers, und ich male mir aus, wie wunderbar sich die Notizen eignen würden, da reingestopft zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Fiona Hill: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Fiona Hill: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Die Neuheiten der LA Autoshow

Die Neuheiten der LA Autoshow

Meistgelesene Artikel

„Doctor Sleeps Erwachen“ im Kino: „Shining“ wird weiter erzählt

„Doctor Sleeps Erwachen“ im Kino: „Shining“ wird weiter erzählt

„Marriage Story“ - die zweite oscarverdächtige Netflix-Produktion

„Marriage Story“ - die zweite oscarverdächtige Netflix-Produktion

Kommentare