Markenklamotten und Statussymbole

Statussymbole sorgen für Stress auf unserem Schulhof

chili-Praktikantin Franziska sagt: "Bei uns auf dem Schulhof sind Statussymbole und Markenklamotten leider ein großes Thema."

Guck Dir die mal an! Was soll das denn sein, was die da anhat?!“, höre ich in der Pause zwei top gestylte Jungs sagen, die ganz offensichtlich darauf achten, so auf der Bank zu sitzen, dass jeder auf dem Schulhof die Symbole ihrer teuren Markenklamotten sieht.

Von Franziska Brauner (15 Jahre) aus Martfeld

Das Mädchen trägt keine Jacke von Hollister und guckt schüchtern zu den beiden rüber. Solche Situationen gibt’s oft bei mir auf dem Schulhof.

„Viele in unserem Alter finden es uncool, wenn jemand keine „Chucks“ von „Converse“, sondern die Billigmarke von Primark oder eine Sonnenbrille von „Bijou Brigitte“ und nicht von „RayBan“ trägt. Aber warum? Was sagt es denn über jemanden aus, wenn er in unserem Alter einen 250-Euro-Pulli trägt?

Ich finde: nicht viel. Trotzdem werden manche von ihren Mitschülern beurteilt oder sogar richtig gemobbt, weil sie keine Markenkleidung tragen. Viele haben Angst, nicht dazuzugehören, arm und uncool zu wirken. Darum wollen sie alles tragen, was andere auch tragen.

Es spricht ja nichts dagegen, Markenklamotten zu haben. Aber muss denn jede Pause sowas wie eine Modenschau sein und jeder Fünftklässler schon so teures Zeug tragen? Ich sehe einfach die Gefahr, dass diese Jungs und Mädchen kein Gefühl für Geld entwickeln und es irgendwann als normalen Standard ansehen, für eine Hose 200 Euro auszugeben.

Ich habe in der Zeitung mal von einem Mädchen gelesen, das Markenkleidung geklaut hat, weil ihre Eltern sowas nicht kaufen konnten und sie darum in der Schule gemobbt wurde. Krass, welchen Druck Mitschüler ausüben können. Und dass jemand für ein paar dämliche Klamotten sogar eine Straftat begeht! Für mich ist klar: Es ist völlig übertrieben, mit einem Outfit für 500 Euro auf dem Schulhof rumzustolzieren. Deswegen fände ich es auch richtig gut, wenn wir alle ab der ersten Klasse Schuluniformen tragen müssten. Dann würden zwar alle gleich rumlaufen, aber es würde Frieden auf dem Schulhof geben und kein Mobbing wegen irgendwelcher Klamotten.

Ich jedenfalls trage, was mir gefällt und versuche, einen eigenen Stil zu finden – egal, ob die Sachen günstig oder mit ‘nem unbekannten Logo bedruckt sind.

Mein Tipp:

Wenn Du in die Situation kommst, dass sich jemand über Deine Klamotten lustig macht, dann versuch, selbstbewusst zu sein: Bleib Deinem Geschmack treu, reagiere nicht auf so einen Mist – Klamotten sind doch nur oberflächlich! Verändere Dich, wenn, wann und wie Du es willst, aber nicht für andere! Wenn Dir No-Name-Sachen gefallen, dann kauf sie Dir und trag sie mit Stolz. Deine Freunde mögen Dich doch wegen Deines Charakters und nicht wegen Deiner Kleidung.

Und auch wenn's nervt – ich finde auch, dass Eltern nicht alles bezahlen und ein bisschen drauf gucken sollten, welche Kleidung ihre Kinder in der Schule tragen, und was angemessen ist. Manche Schüler übertreiben es echt, wenn sie mit einem Outfit für 500 Euro auf dem Schulhof rumstolzieren. Also: Macht Euch Gedanken, ob die Sachen ihren Preis wirklich wert sind. Und überlegt mal, was Ihr für so viel Geld sonst noch alles machen könntet.

Franziska Brauner

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
„Spuk in Hill House“: Das Licht bleibt heute Nacht lieber an

„Spuk in Hill House“: Das Licht bleibt heute Nacht lieber an

„Spuk in Hill House“: Das Licht bleibt heute Nacht lieber an
Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott
„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

Kommentare