Meine Meinung

Was motiviert mich?

+
Kai Wessels

„... But it’s important to fight your way through things and to get up again after you’ve been knocked down!“ Das ist ein Werbespruch vom Sportartikelhersteller Nike, mit dem der Fußballer Mario Götze gerade wirbt. „... Aber es ist wichtig, für Dinge zu kämpfen und wieder aufzustehen, nachdem man hingefallen ist!“

Von Kai Wessels (14 Jahre) Twistringen

Dieser Satz hat mich jetzt schon mehrmals motiviert und wieder aufgebaut. Als es mir mal sehr schlecht ging und immer, wenn ich nicht mehr weiter wusste, habe ich mir diesen Spruch angeguckt. Auch wenn es ein Werbeslogan ist – dieser Satz hat für mich eine ganz wichtige Bedeutung. Er hilft mir, mich darauf zu besinnen, aus Dingen zu lernen, auch wenn sie gerade nicht gut für mich laufen. Dass man immer weiterkämpfen muss, auch wenn man sich eigentlich gerade lieber von allem zurückziehen möchte. Und dass man für seine Träume kämpfen und seinen eigenen Weg gehen soll. Wenn es für mich in der Schule zum Beispiel mal nicht glatt läuft, dann denke ich an diesen Spruch. Ich denke nicht mehr: „Ist das alles schlimm, das kriege ich doch nie hin!“, sondern: „Das war nicht so gut, aber jetzt geht es weiter. Aus Fehlern lernt man. Also: Jetzt noch mal. Und dieses Mal besser.“

Wenn man mit so einer positiven Einstellung an Situationen rangeht, klappen sie meist auch besser. Und der Erfolg motiviert dann natürlich umso mehr. Zum Beispiel, wenn meine Mannschaft beim Fußball gewinnt, weil ich ein Tor schieße. Sowas macht mich tagelang glücklich und gibt mir Sicherheit.

Für mich ist es sehr wichtig, dass ich etwas habe, was mich motiviert. Denn diese Energie hält bei mir dann immer eine Weile an, und wenn ich irgendwann mal wieder schlecht drauf bin oder etwas nicht läuft, dann kann ich mich damit besser wieder aufmuntern.

Aber nicht nur sportliche Erfolge, gute Sprüche oder ein Lebensmotto können einen aufbauen und motivieren, sondern auch andere Menschen. Indem sie Dir nette Sachen sagen, Dich an positive Momente erinnern oder an das, was Du schon alles erreicht hast. Ich bin froh, dass ich solche Leute kenne und finde es wichtig zu wissen, dass ich mich an jemanden wenden kann, wenn mal was nicht so gut läuft. Jeder Mensch sollte so jemanden kennen, aber auch selbst so jemand sein. Auch wenn einem Probleme wie schlechte Noten oder Liebeskummer eines anderen vielleicht nur ganz klein vorkommen – für den anderen sind es meist wichtige und schwere Situationen.

Anerkennung und Verständnis kann mindestens genauso motivieren wie ein wertvoller Gewinn oder Geld. Ich bin zum Beispiel sicher, dass man sich nach einer schlechten Leistung in der Schule wieder mehr anstrengt, wenn der Lehrer einen bestärkt und sagt, dass er daran glaubt, dass man es beim nächsten Mal besser hinkriegt, als wenn er einen runterputzt.

Eine ganz starke – vielleicht sogar die stärkste – Motivation kann aber auch Liebe sein. Wenn man verliebt ist, ist ja sowieso immer sehr viel machbar. Und wenn man dann noch merkt, dass es von der anderen Seite erwidert wird, dann ist man sofort bereit, weiter zu kämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: WhatsApp-Konkurrent Telegram mit neuem Feature

Coronavirus: WhatsApp-Konkurrent Telegram mit neuem Feature

Theaterabend vor dem Computer: Online beim dritten Gong

Theaterabend vor dem Computer: Online beim dritten Gong

„Tiger King“: Ein wahres und wildes Gaga-Drama mit Konfetti

„Tiger King“: Ein wahres und wildes Gaga-Drama mit Konfetti

Kommentare