Verzweifelte Hilferufe im Netz

Otto-Fans lieben die „Ottifanten“-Sammelaktion: Hat noch jemand den Kotzifanten?

Lebensmittel einkaufen macht nicht besonders viel Spaß. Es sei denn, man kann dabei Ottifanten sammeln! Jahaa! Das Netz reißt sich um die kleinen Sammelfiguren, die es bis vor kurzem in Edeka-Supermärkten gab.

  • Edeka hat einen Volltreffer gelandet.
  • Die Kundschaft fährt voll auf die „Ottifanten“-Sammelaktion“ ab.
  • Im Netz sind zahlreiche Hilferufe nach fehlenden Ottifanten zu finden.

Irgendwie fahren die Leute auf Sammel-Sachen ab, die im Grunde genommen überhaupt nichts bringen, außer Staub anzuziehen und in Regalen zu verrotten. Trotzdem schläft in uns dieses innere Bedürfnis, etwas vollenden zu wollen, auch wenn es weder Sinn noch Wert hat. Aber wir wollen es! Edeka hat offenbar den richtigen Sammel-Nerv getroffen: Zum 100. Geburtstag der Lebensmittelabteilung nahm der Einzelhändler einige Produkte im Ottifanten-Design ins Sortiment auf, weil Kult-Comedian Otto Waalkes der Star-Geburtstagsgast von Edeka ist.

UnternehmenEdeka
ZentraleHamburg
Gründung1898, Berlin
CEOMarkus Mosa

Dazu gab es in der Zeit vom 10. August bis 5. September 2020 die Ottifanten-Sammelaktion in den Edeka-Supermärkten: Je 15 Euro Einkaufswert bekamen Edeka-Kunden einen von 20 Sammelfanten zum Einkauf dazu. Natürlich gibt es auch die passende Sammelbox für die ganzen Ottis – die heißen unter anderem Kutterfant, Kotzifant und Leofant.

Ottifanten-Sammelaktion: Edeka hat den richtigen Riecher

In Supermärkten kann man ja ständig irgendwas sammeln: nervige Payback-Punkte, irgendwelche Fußball-Sticker oder andere Treuepunkte, um an der Kasse ein Plüschtier geschenkt zu bekommen. So möchte man die Kundschaft zum Kaufen animieren, klappt aber nicht immer. Doch Edeka hat mit der Ottifanten einen richtigen Hit gelandet, die kleinen Kerlchen sind quasi das Pokemon Go der Supermarkt-Regale. Die Leute wollen alle 20 verdammten Ottifanten haben! Das ist aber jetzt nicht mehr so einfach, da die Ottifanten-Sammelaktion von Edeka offiziell vorbei ist.

In vielen Gruppen auf Facebook sind etliche, fast schon verzweifelte Hilferufe nach Ottifanten zu finden: „Hallo, wer kann helfen? Wir suchen noch den Zebrafant und den Einhornfant!“ Überall sind Aufrufe zu finden, mit denen Leute fehlende Ottifanten suchen oder doppelte zum Tausch anbieten. Sogar Versandkosten und persönliche Treffen zum Otti-Deal werden in Kauf genommen. Früher waren es Diddl-Blätter,die man geheimnisvoll hinter der Schule getauscht hat, heute sind es also Ottifanten! Drogendeals sind wirklich ein Witz dagegen, Ottifanten sind der heiße Scheiß.

Dieser Ottifant sucht noch seinen Partner.

Auch Edeka hat die Ottifanten-Sehnsucht seiner Kundschaft erkannt und hat die offizielle Tauschseite „Ottis Börse“ auf Facebook gestartet. Auch dort geht es ab, die Leute machen wie verrückt Jagd auf ihre fehlenden Ottifanten. Die Gruppe hat bislang immerhin 1.960 Mitglieder. Man könnte meinen, dass vor allem Kinder auf die Ottifanten abfahren, aber es sind meistens Erwachsene, die ihre eigene Ottifanten-Sammlung vervollständigen wollen.

Man könnte drüber lachen, aber man kann es auch einfach schön finden, dass man heutzutage Menschen noch mit etwas begeistern kann, was eigentlich keinen großen Wert hat und irgendwann in einem Regal verstaubt. Aber die Ottifanten bringen Menschen dazu, ins Gespräch zu kommen, sich austauschen, nett zueinander zu sein. Tja, die kleinen Ottifanten sind offenbar doch ganz schön wertvoll.

Emden hat Kult-Komiker Otto Waalkes mit einem Ampel-Motiv geehrt. Der Ottifant stand auch zur Auswahl, schied aber aus. Dafür gab es mal eine Sonder-Briefmarke mit dem Ottifanten.

Rubriklistenbild: © Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lichtblicke im trüben November: Helle Orte in Niedersachsen

Lichtblicke im trüben November: Helle Orte in Niedersachsen

Wie werde ich Raumausstatter/in?

Wie werde ich Raumausstatter/in?

Bayern stolpert - BVB verkürzt dank Haaland - Moukoko-Debüt

Bayern stolpert - BVB verkürzt dank Haaland - Moukoko-Debüt

Paderborn bleibt an HSV dran - Kiel nur mit Remis

Paderborn bleibt an HSV dran - Kiel nur mit Remis

Meistgelesene Artikel

Lockdown: Das Kino liegt im Sterben – interessiert das denn niemanden?

Lockdown: Das Kino liegt im Sterben – interessiert das denn niemanden?

Lockdown: Das Kino liegt im Sterben – interessiert das denn niemanden?
„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?
Sowas von Mainstream

Sowas von Mainstream

Sowas von Mainstream
Im Himmel ist die Hölle los

Im Himmel ist die Hölle los

Im Himmel ist die Hölle los

Kommentare