YouTuberin "Nisi156":

„Es fängt ERNST an, aber dann wird es irgendwie doch immer KOMISCH"

YouTuberin "Nisi156" alias Denise ist gaaar nix peinlich.

„Ich esse gern Gewürzgurken!“ Das ist doch mal die Art von Aussage, auf die wir alle warten! Und SIE ist die Person, von der wir sie hören: Denise– besser bekannt als „Nisi156“ (sprich: „fünfzehn- sechs“, wie ihr Geburtsdatum). Die 25-Jährige aus Bremen ist ein aufstrebender YouTube-Star.

Von Rieke Klotz (22 Jahre) aus Kirchweyhe  -  Wer ist dieses Mädchen? Wollte ich wissen und habe sie für Euch getroffen. Eigentlich studiert Denise Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Uni Bremen. Aber ihre Freizeit füllt sie nicht mit pauken: „Als guter YouTuber musst Du jede Woche mindestens ein Video produzieren“, das weiß Nisi, „sonst gerätst Du in Vergessenheit.“

Video

Für ein Video, das im Durchschnitt fünf Minuten lang wird, braucht sie vier Stunden. Eine halbe Stunde drehen, auf den PC übertragen, schneiden, hochladen...

Schon als kleines Kind stand Denise gerne vor der Kamera und hat selber gefilmt. In jedem Video-Intro sieht man eine Rückblende, in der sie als Fünfjährige Faxen macht. Jetzt, 20 Jahre später, ist „Nisi156“ eine bekannte Persönlichkeit auf YouTube. Sie hat mehr als 9.900 Abonnenten, und es werden täglich mehr. „Das hätte ich selbst niemals gedacht“, sagt sie.

Nisi im Video

Aber was macht sie in ihren Videos, dass jede Woche mehr als 1.000 Leute sie sehen wollen? „Eigentlich albere ich nur rum“, meint sie. „Ich erzähle von meinem Tag oder gebe einfach meine Meinung ab. Meist zu ernsten Themen – und dann wird’s trotzdem irgendwie ungewollt komisch.“

Zu Beginn drehten sich ihre Videos noch um Mode und Schminke, so fangen die meisten Mädchen auf YouTube an. Aber darin fand Denise sich nicht so begabt. Sie erzählt lieber von ihren Gedanken, Erlebnissen und gibt Tipps für den Alltag.

Wie spricht man als Junge am besten Mädchen an? Welches Shampoo ist das beste? Wie steh ich zum Thema Homosexualität? Und wie entfernt man am einfachsten Achselhaare? Nisi ist nichts zu peinlich. Sie filmt einfach drauf los. „Eine YouTube-Userin schrieb mir mal: ,Ich hatte den ganzen Tag schlechte Laune, aber als ich abends Dein Video gesehen hab, ging’s mir sofort wieder besser.‘ Das ist natürlich ein Riesenkompliment!“

Denise lacht. Eigentlich lacht sie während des gesamten Gesprächs. Verständlich, dass Tausende von Usern sie sympathisch finden und ihre Videos angucken. Dabei ist sie eigentlich ein ganz normales Mädchen von nebenan. Ihr Zimmer ist voller Handtaschen, fein säuberlich angeordnet. Im Schrank steht akkurat ein Paar hoher Schuhe wie auf einem Podest. Der Raum ist sehr aufgeräumt – na klar, schließlich kann jeder online einen Blick in ihr privates Zuhause werfen. Was das Zimmer aber von dem anderer Mädchen unterscheidet, ist die Filmausrüstung: „Spiegelreflexkamera, Stativ, Mikro und Lichtboxen sind das Basis- Equipment jedes YouTubers“, weiß sie. Die Zeiten der Laptop-Webcam sind lange vorbei: „Alle anderen YouTuber sind sehr professionell. Da will man natürlich mithalten und unterliegt einem gewissen Zwang.“

Nisi beim Drehen

Trotzdem benutzt sie kein teures Schnittprogramm, sondern bearbeitet ihre Videos mit dem kostenlosen vorinstallierten „Windows MovieMaker“. „Das reicht vollkommen – so professionell bin ich ja nun auch noch nicht!“ Andere, die es wirklich „geschafft“ haben – wie zum Beispiel das Duo „Y-Titty“, das sogar mit dem Echo ausgezeichnet wurde – haben ihre eigenen Licht- und Tonmenschen, Cutter, Kameramänner... Sie selber agieren nur noch als Autoren und Schauspieler. Aber „für mich ist das nur ein Hobby“, sagt Nisi. „Andere geben dafür ihren Job auf – für mich unverständlich. Klar, vielleicht verdient man im Moment gutes Geld damit – aber was kommt danach? Man kann nicht ewig YouTube-Star sein.“

Zwei Mal im Jahr werden deutschlandweit Camps für YouTuber veranstaltet, um zu netzwerken, sich auszutauschen und Neues zu lernen. Aber auch Veranstaltungen rund ums Filmen, die Verbreitung und die Stars auf YouTube gibt es viele. Dieses Jahr sind die „YouTube Video-Days“ in Köln. Da werden bekannte Netz- Persönlichkeiten wie Popstars auf einer Musikmesse vorgestellt, man kann sich von ihnen Autogramme holen und Selfies mit ihnen schießen. Auch „Nisi156“ wird dabei sein. „Das ist so verrückt: Da kommen so viele Menschen in diese Arena, nur um Dich zu sehen“, staunt sie. „Ich glaube trotzdem, dass mich dort keiner erkennen wird. Dafür bin ich noch zu unbekannt...“

Nisi in Action

Naja – bis August ist es allerdings auch noch ein paar Tage hin. Wenn die Klickzahlen weiter so explodieren (und in diese Richtung geht der Trend auf jeden Fall), dann muss Denise jetzt wohl schon mal anfangen, ihr Handgelenk zu trainieren und Schreibübungen für die Autogrammstunde zu machen. Denn eins ist klar: Wir werden von diesem Mädchen mit dem strahlend-weißen Lächeln noch viel hören. Und sehen.

Guckt’s Euch am besten selber an!

Denises Videos findet Ihr hier:

Nisi auf Facebook: http:// www.facebook.com/Nisi156

Nisi auf Instagram: http:// instagram.com/nisi156

Nisi bei Twitter: https://twitter.com/denihis

Und natürlich – Nisi auf YouTube: http:// www.youtube.com/user/ Nisi 156

Video2

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Im Himmel ist die Hölle los

Im Himmel ist die Hölle los

Im Himmel ist die Hölle los
Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?
DepriBuddy bietet psychisch kranken Menschen Hilfe, wenn der Alltag zur Hölle wird

DepriBuddy bietet psychisch kranken Menschen Hilfe, wenn der Alltag zur Hölle wird

DepriBuddy bietet psychisch kranken Menschen Hilfe, wenn der Alltag zur Hölle wird

Kommentare