Streaming-Portal zeigt höhere Preise an

Netflix wird teurer - oder doch nicht?

+
Netflix (Symbolbild)

Deutsche Film- und Serienfans, die Netflix neu abonnieren, konnten in den letzten Wochen beim Bestellen eine Überraschung erleben. Denn der Streamingdienst testete insgeheim höhere Preise, die nach dem Zufallsprinzip angezeigt wurden.

Statt der üblichen 9,99 Euro fürs normale Abo und 11,99 Euro für die HD-Variante sollten Kunden teilweise jeweils zwei Euro mehr im Monat bezahlen. So wollte Netflix testen, wie viele Interessenten solch eine Erhöhung klaglos akzeptieren würden und dann trotzdem bestellen. 

Die höheren Preise wurden während des gesamten Bestellvorgangs angezeigt. Tatsächlich bezahlen mussten die Kunden dann aber weiterhin nur den um zwei Euro günstigeren Normalpreis.

jh

Das könnte Sie auch interessieren

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.