Hype um Julia Engelmann nicht nachvollziehbar

+

Warum gehen alle so auf das Poetry-Slam-Video von Julia Engelmann ab? „Eines Tages, Baby, werden wir alt sein." Blablabla. Anstatt dieses Viedeo zu teilen, sollte unsere Generation lieber mal raus gehen und was erleben.

Von Rieke Klotz

Warum gehen alle so auf dieses YouTube-Video ab? Julia Engelmann, Studentin, Bremerin und Poetry-Slammerin (momentan die bekannteste hier aus der Gegend), hielt einen Vortrag an der Uni Bielefeld. „Eines Tages, Baby, werden wir alt sein“, sagte sie da, „und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können...“ Erst mal ist das nur die Übersetzung des Songs „One Day“ von Asaf Avidan. Dann textet Julia Engelmann ihre Gedanken dazu, die sie erzählen könnte, wenn sie... Hätte, wollte, würde – es lebe der Konjunktiv! Aber die Netzgemeinde kniet nieder: All die vielen Hipster und Yuppies teilen das Video, in Windeseile ist es ein Hit.

Dabei haben all diese Leute offenbar gar nicht verstanden, dass sie genau das tun, wogegen die Slammerin sich in ihrem Vortrag ausspricht. „Das Leben ist: Leben – sagte schon Casper“, sagte schon Julia Engelmann. Also: Statt die ganze Zeit vorm Rechner zu hocken und Katzen-Filmchen (oder Slammer-Videos) zu teilen, sollte man doch einfach mal rausgehen und das richtige Leben leben.

Aber statt nun einfach genau das zu tun, jubeln all diese Leute: „Endlich sagt’s mal einer! Die macht den richtigen Schritt!“. Ja, und was machen sie dann? Sie teilen das Video. Mehr nicht. Und so machen sie sich zu einem Teil genau dieser kritisierten toten Generation, die nur passiv vorm Rechner hockt und Videos anguckt, in denen über ein besseres Leben philosophiert wird. Ich verstehe dieses Phänomen nicht. Aber ich fühle mich von diesem Video auch weder berührt noch angeprangert. Denn ich gehe raus, packe mein Leben an und tue alles, was ich erreichen will. Ich werde später nicht rumjammern, was ich meinen Enkelkindern erzählen soll. Denn ich habe schon jetzt spannende Geschichten erlebt – und die handeln nicht davon, dass ich irgendwann mal ein Video gesehen habe.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Sowas von Mainstream

Sowas von Mainstream
Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
„See you again“ - Ein Abschied für Paul Walker

„See you again“ - Ein Abschied für Paul Walker

„See you again“ - Ein Abschied für Paul Walker
„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

Kommentare