Komm' mit auf eine nostalgische Reise:

Disney geht einfach immer ❤

+

Von Mara Schumacher. Der Tag war scheiße, alles und jeder nervt. Was man dann am besten tut? Nochmal klein sein. Wie das geht? Natürlich mit Disney-Filmen. ❤

Oh, was wären wir nur ohne Disney und seine liebenswerte Figuren. Mir kann kein Mensch erzählen, dass ihn Disney-Filme nicht heute noch berühren. Die werden einfach nie alt und vor allem nie scheiße. Sie waren immer wunderbar-traurig und sind auch heute noch perfekt, um sich einen trüben Sonntagnachmittag zu vertreiben. Außerdem vermittelten sie immer eine Botschaft oder einen tieferen Sinn, den man als Kind vielleicht nicht immer verstanden hat, aber der im Erwachsenenalter plötzlich ganz klar ist.

Traumhaft: "König der Löwen" auf Kassette

Am schönsten ist es, wenn man die Filme tatsächlich auf einem alten Videorekorder guckt und Rotz und Wasser heult, wenn Mufasa in "König der Löwen" stirbt oder Bambis Mama. Die traurige Nachricht ist allerdings, dass die Produktion von VHS-Rekordern eingestellt wird. Weltweit hatte es zuletzt nur noch einen Hersteller gegeben, der die Geräte in Massenproduktion gefertigt hat. Doch die Produktion lohne nicht mehr, heißt es in einem Statement. Natürlich gibt es sämtliche Disney-Filme auch bei Netflix, Amazon und Co., aber der richtige Nostalgiemodus stellt sich erst mit dem passenden Rekorder ein. Ein Gang in den Keller oder auf den Dachboden lohnt aber ganz bestimmt: Vielleicht staubt dort noch ein altes Gerät von früher herum.

Meine allergrößten Vorbilder waren damals Pocahontas und Alice im Wunderland, aber Cruella de Vil fand ich auch ziemlich cool, zumindest ihre Outfits. Daher sind Disney-Figuren auch heute noch meine größte Inspiration für mein nächstes Karneval-Kostüm. Disney produziert immer noch Filme, die nicht nur Kinder in ihren Bann ziehen. Bei "Zoomania" habe ich zumindest Tränen gelacht.

Cruellaaaa!

Was aber auch ganz hohen Nostalgie-Wert hat, sind die typischen Teeniefilme, die man heimlich mit 12 Jahren geguckt hat. Bekannte Vertreter sind ganz klar "American Pie" (ich finde Stiffler immer noch total super), "Freaky Friday" oder deutsche Vertreter wie "Schule" oder "Harte Jungs". Hach, herrlich. Und immer, wenn man sie sich heute ansieht, ist man doch insgeheim traurig, dass man nie auf einer so unfassbar coolen Highschool-Party war und dort mit seinem Schwarm geknutscht hat. Welchen Teeniefilm ich mir jeden Tag angucken könnte: "Ein verrückter Tag in New York" mit den Zwillingen Mary-Kate und Ashley Olsen (meine damaligen Styling-Vorbilder). Der Film ist super stumpf und oberflächlich, aber jedes Mal, wenn ich ihn sehe, möchte ich auch unbedingt einen verrückten tag in New York erleben.

Was für Musik ging früher ab?

Welches Spielzeug war total angesagt?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
Diese Wörter sind vom Aussterben bedroht

Diese Wörter sind vom Aussterben bedroht

Diese Wörter sind vom Aussterben bedroht
„First Dates“: Euer Single-Leben ist langweilig? Bewerbt euch für die Vox-Show ��

„First Dates“: Euer Single-Leben ist langweilig? Bewerbt euch für die Vox-Show 😍

„First Dates“: Euer Single-Leben ist langweilig? Bewerbt euch für die Vox-Show 😍
„Es ist normal, hin und wieder nackt zu sein“

„Es ist normal, hin und wieder nackt zu sein“

„Es ist normal, hin und wieder nackt zu sein“

Kommentare