„Ultra Strips Down“ aus Dänemark

In dieser TV-Show ziehen sich Erwachsene vor Kindern komplett aus – das sorgt für Entsetzen

Ein positives Körpergefühl ist wichtig – und es kann nicht schaden, so früh wie möglich zu wissen, dass jeder Körper schön ist. Eine dänische Kindersendung hat nun einen sehr speziellen Weg gewählt, um den Kleinen gesundes Körperbewusstsein beizubringen.

  • Eine dänische Kinder-Show sorgt bei vielen Menschen für Entsetzen.
  • In „Ultra Strips Down“ bekommen Kinder nackte Körper von Erwachsenen zu sehen.
  • Damit soll Body Positivity vermittelt werden – aber das erkennen nicht alle.

Die dänische TV-Show „Ultra Strips Down“ scheidet die Geister: In der Sendung ziehen sich fünf Erwachsene vor Kindern zwischen 11 und 13 Jahren komplett aus – alles ist zu sehen. Dann dürfen die Kinder Fragen zu den verschiedenen Körpern stellen – von Behaarung bis zu bestimmten Körperteilen. Damit soll den Kindern ein positives Körperbewusstsein beigebracht und Body Shaming entgegengewirkt werden.

Zu den gestellten Fragen gehören zum Beispiel: „In welchem Alter sind die Haare im unteren Teil deines Körpers gewachsen?“ Oder: „Würdest du dir deine Tattoos entfernen lassen?“ Mit dieser offenen Frage-Antwort-Runde sollen auch Tabus gegenüber Nacktheit gebrochen werden.

SendungUltra Strips Down
LandDänemark
SenderDR Ultra
Staffelnzwei

Ultra Strips Down staubt dänischen TV-Preis ab

Eigentlich ist das Konzept der Show ein sehr guter Ansatz. Kindern schon früh veranschaulichen, dass jeder Körper auf seine eigene Weise perfekt ist? Da kann eigentlich nicht viel gegen sprechen. Nachdem ein Clip von „Ultra Strips Down“ allerdings in den sozialen Medien viral ging, wurden viele Leute auch außerhalb von Dänemark auf „Ultra Strips Down“ aufmerksam. Die krasse Methode der TV-Sendung kommt bei vielen überhaupt nicht gut an. Dabei hat „Ultra Strips Down“ bereits den Preis für das beste Kinderprogramm beim Danish TV Festival abgestaubt. Mittlerweile läuft sogar die zweite Staffel der Kinder-Show auf dem öffentlich-rechtlichen Streamingsender DR Ultra

Ein Twitter-User schrieb: „Die dänische ‚Kinder‘-Show Ultra Strips Down meint, sie würde Kindern etwas über Körper lehren, in dem sie Erwachsene nackt vor ihren Augen strippen lässt Der Angriff auf die Kinder ist real!“ Auch von einer „Zerstörung des Verstands der Kinder“ und einer „ekelhaften“ oder „kranken“ Show ist auf Twitter die Rede.

Ultra Strips Down: Die meisten Körper sehen nicht so perfekt aus wie im Web

Jannik Schow, der „Ultra Strips Down“ moderiert, verteidigt die Show als Gegenreaktion. Er erklärt, dass es eine Alternative zu den „90 Prozent perfekten Körpern“ geben müsse, die sonst in den sozialen Netzwerken präsentiert werden. Gegenüber der „New York Times“ sagte Jannik Schow: „Vielleicht denken manche Leute ‚Oh mein Gott, sie bringen Nacktheit und Kinder zusammen.‘ Aber das hat überhaupt nichts mit Sex zu tun, es geht darum, Körper so natürlich zu sehen, wie Kinder es tun.“

Die Erwachsenen lassen komplett die Hüllen fallen.

„90 Prozent der Körper, die du in den sozialen Netzwerken siehst, sind perfekt. Aber so sehen 90 Prozent auf der Welt eben nicht aus.“ Jannik Schow erklärt, dass die Sicherheit in der Show an oberster Stelle stehe. Die Kinder müssen nicht mitmachen, wenn sie sich nicht wohlfühlen, und können woanders im Studio sitzen. Aber genau das sei noch nie der Fall gewesen – bei insgesamt mehr als 250 Kindern, die bereits an „Ultra Strips Down“ teilgenommen haben. Was sagen denn eigentlich die Kinder? Um sie und ihre Fragen geht es ja schließlich in der dänischen TV-Show.

Ultra Strips Down: Mehr Sicherheit im eigenen Körper

Die 13-jährige Ida erzählt der New York Times: Ich bin es nicht gewohnt, Freiwillige nackt zu sehen und ihnen Fragen zu stellen. Aber wir haben etwas über den Körper gelernt und darüber, wie andere Menschen über ihren Körper fühlen.“ Die elfjährige Theodore meint: „Es war witzig. Ich mochte den Rat, den die Erwachsenen uns gegeben haben.“

Die 11-jährige Sonya sagt, sie sei sich nicht sicher gewesen, was auf sie zukommt. Doch dann fühlte sich viel sicherer, was ihren eigenen Körper angeht. Und genau das ist schließlich das Ziel von „Ultra Strips Naked.“ Wer in nackten Erwachsenenkörpern direkt etwas Sexualisiertes sieht, hat vielleicht selbst ein problematisches Körperbild. Vor Kurzem brachte schon die bisexuelle Figur einer Disney-Serie Web-User auf die Barrikaden.

Rubriklistenbild: © DR Ultra

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

Meistgelesene Artikel

Warum sich unsere Generation so wenig für Politik interessiert

Warum sich unsere Generation so wenig für Politik interessiert

Warum sich unsere Generation so wenig für Politik interessiert
Die Unvernunft siegt

Die Unvernunft siegt

Die Unvernunft siegt
Psychische Krankheiten: Da hilft kein „Gute-Laune-Bonbon“

Psychische Krankheiten: Da hilft kein „Gute-Laune-Bonbon“

Psychische Krankheiten: Da hilft kein „Gute-Laune-Bonbon“
Auto fahren kann jeder Doofi – oder?

Auto fahren kann jeder Doofi – oder?

Auto fahren kann jeder Doofi – oder?

Kommentare