Geguckt & gedruckt: „Starship Troopers“

chili-Autor Philipp.

Wietzen – In meiner Fernsehzeitung steht zu „Starship Troopers“, es sei eine „Sci-Fi-Satire“ aus dem Jahr 1997. In meinem Kopf steht zu dem Film: „Hammer, sollte ich mal wieder gucken.“

Weil ich xtreme alt bin, habe ich „Starship Troopers“ noch auf Videocassette gesehen. Wir waren in der sechsten Klasse und saßen auf dieser alten Couch mit Brandflecken und seltsamem Geruch. Stand bei dem Bruder eines Freundes im Zimmer. Warum wir „Starship Troopers“ gesehen haben, weiß ich nicht mehr. Was ich aber weiß: Seitdem hab ich den Film schon mehrmals verschlungen.

Viele Zitate gingen eins zu eins in meinen und Patricks Wortschatz über. Wenn der eine „Ricos Ruffnecks!“ brüllte, machte der andere „Huah!“. Wir fanden das cool. Finden wir heute noch. Es war vor allem die Action, die uns damals so gefiel. Und die animierten „Bugs“, drei Meter große Insekten, find ich immer noch ziemlich gut. Das ist selten.

Grob zusammengefasst geht es um Krieg. Die Bugs wollen die Menschen killen. Die Menschen wollen sich das natürlich nicht bieten lassen und killen zurück.

Die Hauptcharaktere sind Rico (Casper van Dien), Carmen (Denise Richards – grrrrr) und Jenkins (Neil Patrick Harris – immerhin). Eigentlich ganz coole Leute. Das wussten wir damals noch nicht, war uns aber auch egal.

Es wird also gemetzelt. Kugeln in Insektenaugen und Insektenstacheln in Menschenköpfen. Blut, Geschrei und Terror. Hach, ist das klasse. Da ich heute (angeblich) reifer bin als früher, fällt mir erst jetzt ein, wie gut die anderen Aspekte sind. Das ganze Universum um die Gewalt drumherum. Das interaktive Fernsehen, die Propaganda, das ganze Militär und die Uniformen, die nach dem Film immer wieder nachgemacht wurden.

Und während ich hier so sitze und mich an den Film zurückerinnere, juckt es mich in den Fingern, ihn noch mal zu gucken. Ich glaub, ich geh los und kauf mir den auf DVD. Gute Idee.

Philipp Schockenhoff (20) aus Wietzen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Der Calmont-Klettersteig an der Mosel

Der Calmont-Klettersteig an der Mosel

Meistgelesene Artikel

Aufblasen und Bierchen genießen! Ihr könnt jetzt einen Pub in euren Garten stellen

Aufblasen und Bierchen genießen! Ihr könnt jetzt einen Pub in euren Garten stellen

Musik-Hammer: Legendäres deutsches Festival findet doch statt - trotz Corona

Musik-Hammer: Legendäres deutsches Festival findet doch statt - trotz Corona

„Schwiegertochter gesucht“: Blond, braun, schwarz oder grün? Voll egal!

„Schwiegertochter gesucht“: Blond, braun, schwarz oder grün? Voll egal!

Kommentare