Geguckt & gedruckt: „Come fly with me“

Philipp Schockenhoff - geguckt & gedruckt: „Come fly with me“ (Comedy Central, sonntags, 22.40 Uhr)

„Comedy Central“ ist mittlerweile der Sender, den ich am meisten gucke. Ich sehe jeden Tag „American Dad“, und jetzt gibt’s eine neue Serie. „Come fly with me“ heißt sie und ist von und mit David Walliams und Matt Lucas, das sind die beiden von „Little Britain“. Ihr wisst schon, der Dicke und der Lulatsch.

Diese Mini-Serie (sowas machen die in Großbritannien ganz gerne mal) soll eine Parodie auf englische Dokus sein. Es geht um den Alltag auf einem Flughafen. Keine Ahnung, was für Gestalten wirklich auf den Flughäfen unserer Nachbarn rumlungern, aber wenn man nur ein paar Sekunden „Come fly with me“ sieht, glaubt man, es gibt dort nur Bekloppte. Wir haben da zum Beispiel das Piloten-Ehepaar, das seine Probleme über den Wolken austrägt; die dunkelhäutige Coffeeshop-Chefin, die ihre Zeit lieber mit dem Singen christlicher Lieder verbringt; nervige Flughafen-Paparazzi und den rassistischen Chef des Immigrations-Büros. Jede Figur hat ihre Eigenart, und im Grunde gibt es in den meisten Fällen grundsätzlich nur einen Witz pro Charakter, der immer und immer wieder abgespult wird. Nur das Gegenüber und die Situationen wechseln. Komisch, was ich bei „Two and a half men“ verurteile, gefällt mir hier sehr gut. Vielleicht, weil David Walliams und Matt Lucasnicht versuchen, die Vorhersehbarkeit zu verstecken. „Come fly with me“ ist zweifellos witzig, aber auch sehr britisch. Dieses Überzogene, Schrullige ist für den internationalen Geschmack wahrscheinlich oft zu speziell. Nach meinem ersten Eindruck denke ich, dieses Format ist eher was für England. „Little Britain“ ist da anders, das kann ich auch als Deutscher genießen. Vielleicht brauche ich aber auch einfach nur ein bisschen Zeit, um die Charaktere besser kennenzulernen. Fans von „Little Britain“ gucken sich „Come fly with me“ sowieso an. Wer aber mit dem einen nichts anfangen kann, der wird auch das andere nicht mögen. Alle, die schon immer darauf gewartet haben, zur besten Sendezeit im Fernsehen abgedrehte Leute Sätze sagen zu hören wie: „Wir waren hinter der Wasserrutsche kiffen und Babys machen“ oder: „Wie viele Menschen in Großbritannien bin auch ich jeden zweiten Mittwoch schwul“ oder: „Sie hat ihre Telefonkarte an das Mädchen mit dem Klumpfuß verkauft“, die sollten sich jede Sendung ansehen, die vom Komiker-Duo Lucas-Walliams kommt. Ich mach’s auf jeden Fall.

Philipp Schockenhoff aus Wietzen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„First Dates“: Euer Single-Leben ist langweilig? Bewerbt euch für die Vox-Show ��

„First Dates“: Euer Single-Leben ist langweilig? Bewerbt euch für die Vox-Show 😍

„First Dates“: Euer Single-Leben ist langweilig? Bewerbt euch für die Vox-Show 😍
Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation
Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott

Kommentare