Germany's Next Topmodel:

Hör endlich auf zu "essen", Heidi!

+
chili-Fernsehkritiker Philipp Schockenhoff

Wenn ich nur an „Germany‘s Next Top Model“ (kurz: „GNTM“) denke, dann beginnt sofort eine Stimme in meinem Kopf „Na na na na na – come on!“ zu singen und den Satz zu sprechen: „Sie! Laufen! Wieder!“ Es ist wieder so weit. In der aktuellen Staffel mahnt die Mama aller Models zum "Essen".

Von Philipp Schockenhoff aus Wietzen

Ich sehe - wie so oft, wenn man in diesen Tagen den Fernseher anmacht - Heidi Klum vor mir. Und neben ihr zwei mehr oder weniger männliche Juroren, die aber eh nur schmückendes Beiwerk sind, weil Königin Klum die Show beherrscht.

Schon nach den ersten zehn Minuten weiß ich, dass auch diese Show nicht groß anders wird als die vergangenen. Bis auf ein Detail. Aus der „Bild“-Zeitung wusste man ja schon vor der ersten Sendung, dass Heidi in dieser Staffel knallhart zeigt, dass sie keine „Hungermädchen“ will. Sie schickte zwei, wie sie sagt, „vom Gesicht her hübsche“ Kandidatinnen nach Hause, die für ihren Geschmack „aber viel zu dünn“ sind. Samariter-Skandal! Sowas gab’s noch nie vor laufenden Kameras!

Naja, Heidi will eben, dass sich nicht wieder Millionen von Eltern aufregen, weil ihre Töchter (normalgewichtige Fans von „GNTM“) von Castingshow-Beginn an nichts mehr essen. Und darum müssen wir der Mutter aller Models nun andauernd dabei zusehen, wie sie: Sagt, dass sie jetzt aber gerne ein Mettbrötchen essen würde! In einen Döner beißt! Orangen an die Kandidatinnen verteilt und dann verspricht, dass sie „gleich aber richtig Mittag essen werden!“. Alles nur Schein, sag ich Euch. So dünn, wie diese Mädchen sind, essen die definitiv nie so „richtig Mittag“. Und es nervt einfach, wie oft Heidi Klum irgendwelches Essen in die Kamera hält.

Kaum stehen die 25 Kandidatinnen fest, geht‘s mit dem Flieger nach Singapur. Aber wo liegt dieser Stadtstaat eigentlich? Die Mädels, die Pro7 zeigt, wissen es nicht und werden öffentlich mit ihren dummen, falschen Antworten bloßgestellt.

Auch wenn diese Show wohl wieder ein Quoten-Erfolg wird – bis auf die erste Gewinnerin, Lena Gercke, haben wir all diese Mädels nie wieder gesehen. Noch mysteriöser finde ich, dass ich auch noch nie jemanden getroffen habe, der sich für „GNTM“ beworben hat. Wie kann das sein? Dieses Jahr sollen allein 15.000 Model-Mädchen da angemeldet gewesen sein. Woher kommen die denn alle? Und warum begegnet man denen nirgendwo in Deutschland? Die müssen doch irgendwo sein...

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Klopapier-Hamsterkäufe: Nur den eigenen Arsch retten

Klopapier-Hamsterkäufe: Nur den eigenen Arsch retten

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Kommentare