Eine Ära ist zuende… oder doch nicht?

Petition bei 1,5 Millionen Unterschriften: Fans fordern Remake der letzten Game-of-Thrones-Staffel

+
Ein Screenshot der Petition, zu der sekündlich neue Unterschriften dazukommen.

Die Saga rund um den Eisernen Thron und das sich immer weiter drehende Rad ist Sonntagnacht zu einem Ende gekommen. Doch scheinbar zu keinem zufriedenstellenden. Fans fordern ein Remake der letzten Staffel von Game of Thrones und sammelten bereits fast 1,4 Millionen Unterschriften.

Update, 23. Mai: Mittlerweile knackte die Petition die 1,5 Millionen Unterschriften. Noch habe der Ersteller (Dylan D.) zwar noch nichts von HBO gehört, er verspricht aber, ein neues Update zu posten, wenn es so weit kommen sollte.

Ursprünglicher Text: (Achtung, Spoiler!) Drogon flog davon, Jon ist wieder bei der Nachtwache, der Eiserne Thron ist nur noch ein geschmolzener Klumpen Metall, der dreiäugige Rabe ist König über die nun sechs Königreiche, die meisten haben sich scheinbar irgendwie vertragen und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen. So gestaltete sich – ganz grob skizziert – die letzte Folge von Game of Thrones. Was am 17. April 2011 begann, inspiriert durch die Buchreihe Game of Thrones von George R.R Martin, ist zuende – sofern man die geplanten Pre- und Sequels nicht mitzählt.

Doch ein Großteil der Fans des Fantasy-Saga ist außer sich. Viele, die die Serie seit Jahren verfolgen, machen ihrem Ärger über die letzten Episoden von Game of Thrones seit Montag im Web Luft. Von sarkastischen Memes, bis zu seitenlangen Kritiken, die die achte Staffel förmlich auseinandernehmen, ist alles dabei. Selbst eine Petition auf change.org ist mittlerweile erstellt worden. In dieser wird gefordert, dass die achte Staffel der Serie neu verfilmt wird, dieses Mal mit „competent writers“ (auf Deutsch: kompetenten Schriftstellern). Fast 1,4 Millionen Unterschriften haben sich dort bereits gesammelt. Und es werden sekündlich mehr.

In der Petition heißt es: „David Benioff and D.B. Weiss have proven themselves to be woefully incompetent writers...“ (Zu Deutsch: David Benioff und D.B. Weiss, die ausführenden Produzenten und Schreiber des Plots für die achte Staffel von Game of Thrones, haben sich auf erbärmliche Weise als inkompetente Schriftsteller erwiesen.)

Der Ärger der Fans scheint auch nicht unbegründet zu sein: Selbst die Schauspieler zeigten sich in diversen Interviews als äußerst verärgert darüber, wie die Serie zu einem Ende gekommen ist. So beschrieb Kit Harrington (Jon Snow) in einem Interview die finale Staffel als „disappointing“ (zu Deutsch: enttäuschend). Auch Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) kann ihre ehrliche Meinung nicht zurückhalten und zeigt deutlich, wie unzufrieden sie mit Daenerys Entwicklung und absolutem Amoklauf in den letzten beiden Episoden ist.

Selbst die Bewertungen auf „Rotten Tomatoes“, einer Webseite, die insbesondere Rezensionen von Filmen und Fernsehserien sammelt und veröffentlicht , zeigen deutlich: Das war einfach nicht das Game of Thrones, das man aus den vorherigen Staffeln kannte. Die letzte Folge der Serie ergatterte in der Gesamtbewertung gerade mal 57 Prozent, womit sie die zweitschlechteste Folge der gesamten Serie ist. Sie liegt mit 7 Prozent vor der schlechtesten: der fünften Episode der achten Staffel, die eine Gesamtbewertung von 47 Prozent bekam.

Vielleicht wollte uns Ramsay schon damals in der fünften Episode der dritten Staffel des Franchises warnen: „If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention“ (zu Deutsch: „Wenn du denkst, dass das hier ein gutes Ende hat, dann hast du nicht aufgepasst“). Ich persönlich verstehe die Wut und Enttäuschung, die viele GoT-Fans jetzt fühlen. Das Ende, das wir bekommen haben, ist zwar ein Ende. Aber weder ein gutes, noch ein zufriedenstellendes. Es sind noch zu viele Fragen offen und alles in allem scheint es einfach überstürzt zu sein. Zu viele der Charaktere schmissen die gesamte Entwicklung, die sie in den vorherigen Staffeln durchlaufen haben, über Bord. Aber fragt mich in zehn Jahren nochmal, vielleicht blicke ich, oder sogar wir alle, dann ganz anders auf die Ereignisse der achten und letzten Game-of-Thrones-Staffel zurück. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Kommentare