Momente, die jeder kennt

Erwachsensein: „Ich bin müde, mir tut alles weh und ich hasse alles!“

+
Alles kacke.

Von Mara Schumacher. „Fass nicht auf die heiße Herdplatte“, wurde Kindern immer eingebläut. Einmal hat man natürlich trotzdem raufgepatscht, rein aus Neugier. Tja, Erwachsensein fühlt sich an, als verbrenne man sich jeden Tag die Finger auf heißen Herdplatten. Aber nicht aus Neugier, sondern weil man dusselig ist und nicht aus Fehlern lernt. Wir haben Momente gesammelt, die jeder Erwachsene kennt, der eigentlich noch ein hilfloses Kind ist.

  • Schlaf hat plötzlich den allerhöchsten Stellenwert im Leben. Alles wird drum herum geplant. Acht Stunden sind das Minimum! Ich persönlich gehe schon gestresst ins Bett, wenn ich nur noch sieben Stunden Zeit habe und kann dann gar nicht mehr schlafen.
  • Es ist momentan blöd, dass es um 21 Uhr immer noch hell ist. Wie soll man da in Ruhe schlafen? 

via GIPHY

  • Kleinigkeiten können einen Nervenzusammenbruch verursachen: Ich hab mal im Auto geweint, weil ich keinen Parkplatz gefunden hab und anschließend mein ganzes Leben in Frage gestellt.
  • Apropos Auto: Jeder Erwachsene weiß, wie schlimm es ist, wenn plötzlich irgendeine Kontrollleuchte aufflackert. Die Biester bedeuten nur eins: Irgendwas kostet Geld, sehr viel Geld! Da hilft nur Musik laut aufdrehen und hoffen, dass die Bremsen nicht versagen.
  • Auch so ein Klassiker: Sich über die Benzinpreise beschweren, dann aber einen riesigen Umweg fahren, nur um das Lieblingslied zu Ende zu hören.
  • Alle Termine muss man plötzlich selbst vereinbaren und das ist ganz schön stressig, weil man selbst gar nicht so genau weiß, wann man für was denn nun Zeit hat. „Mama, kann ich heute oder morgen spielen?“ ist halt nicht mehr.
  • Telefonieren finden wir total doof. Wenn eine fremde Nummer anruft, googlen wir die Nummer, anstatt einfach ranzugehen.
  • Generell hat man als Erwachsener plötzlich sehr viel mehr mit doofen, fremden und unfreundlichen Menschen zu tun, auf die man aber leider angewiesen ist.
  • Und überhaupt fühlen wir uns immer gestresst von blöden Sachen und sind genervt von allen anderen Menschen. Wieso wollten wir als Kind bloß so schnell „groß“ werden?
  • Irgendwie den Kontakt zu Freunden aufrechtzuerhalten ist mehr als schwierig. Da schreibt man sich ab und zu: „Wie geht’s dir?“ Beide antworten mit „Gut.“ NICHTS IST GUT. Vor Monaten vereinbarte Treffen sagt eh immer jemand ab. „Sorry, du ich bin so müde, der Tag war so stressig.“
  • Alle um uns herum heiraten, bekommen Kinder oder nehmen Kredite für Häuser auf, während man selbst immer noch überfordert ist, bei Subway ein Baguette zusammenzustellen.
  • Du fragst dich, ob sich deine Freundin gut überlegt hat, schon mit 17 schwanger zu werden.
  • Dann fällt dir ein, dass sie 27 ist. Und du bist auch schon so alt.

via GIPHY

  • Jeden Tag tut irgendein Körperteil weh und wir wissen nicht mal, warum. Tipp: Bloß nicht nach Ursachen googeln! Beim Arzt einen Termin vereinbaren trauen wir uns aber auch nicht. „Hallo hier ist ääh.. der Termin.“
  • Als Erwachsener weiß man: Alles geht mit Glasreiniger sauber! Auch Tapeten, Fliesen und Steine. Das Zeug ist der Burner.
  • Dieses wunderbare Gefühl, einen ganz neuen Lappen zum ersten Mal zu benutzen, kennen nur Erwachsene. Genauso wie die beruhigende Gewissheit, noch zwei Flaschen Duschgel auf Vorrat im Schrank zu haben.
  • Das größte Abenteuer eines Erwachsenen ist die Sendungsverfolgung eines Paketdienstes.
  • Der dann Reinigungstabletten von Amazon für die Kaffeemaschine bringt. Mega aufregend!
  • Erwachsene bestellen aber auch manchmal Klamotten, die sich kein Schwein leisten kann. Nur um sie anzuprobieren, dann rumzuheulen, weil sie zu teuer sind und sie dann zurückzuschicken.

via GIPHY

  • Jeder Erwachsene verspürt irgendwann den Drang, mal ein vernünftiges Menü zum Abendessen zu kochen. Also suchen wir nach Rezepten, machen eine tolle Einkaufsliste und gehen in den Supermarkt. Dort stehen wir dann planlos in den Regalen und denken: „Hab ich wirklich Lust, nachher drei Paprika in Streifen zu schneiden?“
  • Nein, haben wir nicht und kaufen die fünfte Tiefkühlpizza der Woche.
  • Ohne Einkaufsliste ist die Sache noch schlimmer: Wir schlendern gedankenverloren durch die Gänge, packen irgendwelche sinnlosen Sachen ein. Dann wundern wir uns, warum vier Teile 20 Euro kosten und warum man mit diesen Dingen nicht mal ein Abendessen zubereiten kann.
  • Vor dem Einkauf haben wir natürlich die Prospekte vom Wochenende durchstöbert: „Ah toll, Zewa-Küchenrolle ist bei Netto im Angebot. Werde ich morgen direkt besorgen!“ Haben wir das gemacht? Nein. Natürlich. Nicht.
  • Allerdings werden Erwachsene so richtig kreativ, wenn es ums Essen geht. Da werden plötzlich die abgefahrensten Kombinationen zusammengestellt - was der Schrank halt so hergibt! Ein Tipp aus Erfahrung: Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Sauce Hollandaise schmeckt zum Kotzen.
  • Vielleicht habt ihr beim Kochen auch schon mal die Küche in Brand gesetzt. Sowas passiert.
  • Eins haben wir aber gelernt: Wir kaufen sehr verantwortungsvoll Obst und Gemüse. Das gammelt nämlich schnell und wir haben schließlich dafür bezahlt!! Kann also passieren, dass wir wochenlang einfach gar kein Obst und Gemüse kaufen.
  • Im Drogeriemarkt haben nicht mehr Nagellack und Co. Priorität, sondern Spüli, Bodenreiniger, flauschiges Toilettenpapier und irgendein überteuertes Duft-Gedöns fürs Badezimmer.
  • Immer muss irgendwas bezahlt werden. Da denkt man gerade, man sei finanziell total gut aufgestellt und könne sich mal was gönnen, da flattert irgendeine bescheuerte Rechnung ins Haus, zum Beispiel die fällige Kfz-Steuer. Bäh, geh weg!

via GIPHY

  • Erwachsene wissen plötzlich, dass selbst reines Überleben schweineteuer ist. ALLES kostet Geld. Leider auch die Sachen, die nicht mal Spaß machen wie zum Beispiel ein großes Blutbild beim Arzt (das man schon mal macht, wenn man plötzlich glaubt, todkrank zu sein).
  • Erwachsene wissen auch, dass man nicht dreimal pro Jahr in den Urlaub fahren kann, so wie man sich das als Kind fest vorgenommen hatte. Fünf Minuten Luft schnappen auf dem dreckigen Balkon ist als Erwachsener schon wie Urlaub. Und es ist günstig.
  • Als Volljähriger geht man plötzlich regelmäßig zur Prophylaxe beim Zahnarzt. Dort gibt es für uns kein größeres Kompliment als „Sie haben wirklich sehr gut geputzt und Ihre Zähne optimal gepflegt!“ Wow, wie unglaublich verantwortungsvoll man sich danach fühlt. Coool, ich kann Zähneputzen!

via GIPHY

  • Das mit der Zahnseide klappt allerdings immer noch nicht.
  • Früher dachte man, dass Wein nur für verzweifelte, geschiedene Hausfrauen da ist, die ihr trauriges Leben mal kurz vergessen wollen. Heute wissen Erwachsene, dass ein Gläschen Wein am Abend genauso wundervoll ist wie eine Rückzahlung vom Finanzamt.
  • Als Teenie konnten wir 18 Bier und 12 Jägermeister trinken und waren am nächsten morgen trotzdem topfit. Heute trinkt man als Erwachsener genau einen Jägermeister und liegt anschließend drei Tage halbtot im Bett und kann sich an die letzten zwei Jahre nicht mehr erinnern.
  • Partys sind eh komisch geworden. „Wie ihr wollt erst um 23 Uhr los? So lange kann ich niemals wachbleiben!“

via GIPHY

  • Du weißt es plötzlich zu schätzen, wie schön es ist, ein ganzes Wochenende mit Süßigkeiten und Flauschdecke auf dem Sofa abzuhängen, Netflix durchzusuchten und mit niemandem zu reden.
  • Dabei guckst du blöde Teeniefilme und fragst dich, wieso die dort immer alle so viele Probleme haben, obwohl sie NUR unglücklich verliebt sind und 'ne 5 in Mathe geschrieben haben. Idioten.
  • Manchmal brauchst du einfach Hilfe von einem Erwachsenen, der schon länger mit diesem Mysterium zu tun hat: „Papa, wie lange muss ich Hackfleisch braten?“

Das könnte Sie auch interessieren

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Meistgelesene Artikel

Erwachsensein: „Ich bin müde, mir tut alles weh und ich hasse alles!“

Erwachsensein: „Ich bin müde, mir tut alles weh und ich hasse alles!“

Rührendes Video: Polizist trägt Rentner Huckepack von achtspuriger Kreuzung

Rührendes Video: Polizist trägt Rentner Huckepack von achtspuriger Kreuzung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.