Druck als Dauerzustand

+
Viele Jugendliche fühlen sich durch die Schule gestresst.

Leeste – Es sind meistens die Tage, an denen eine Arbeit geschrieben wird, da komme ich morgens in die Klasse und spüre eine enorme Anspannung.

Und wenn ich dann noch meine Freunde frage, ob bei ihnen alles klar ist, bekomme ich als Antwort: „Ich hab heute Nacht kein Auge zubekommen. Ich glaub, ich hab nicht genug gelernt.“, „Das ist alles so schwer!“ oder „Ich konnte heute Morgen gar nichts essen, ich hab Angst.“ Kein Wunder – ich besuche die neunte Klasse, und jeder weiß, es geht um die Wurst: Nächstes Jahr machen wir unseren Abschluss.

Das wissen auch die Lehrer. Sie sagen jetzt besonders oft, dass es ernst ist und dass das nächste Zeugnis in die Bewerbungsmappe muss. Wie soll man dann ruhig bleiben?

Okay, die Streber schaffen das. Bei mir in der Klasse sind ein paar, die lernen sogar in den Sommerferien schon mal fürs kommende Schuljahr vor. Aber bei den meisten anderen, die ganz normal lernen, sind Stress, Angst und Leistungsdruck an der Tagesordnung.

Natürlich ist es gut, wenn die Lehrer einen daran erinnern, dass es jetzt ernst wird. Aber müssen sie einen immer gleich so unter Druck setzen? Wir wissen doch selber, dass es um unseren Abschluss und unsere Zukunft geht. Trotzdem wird uns in der Schule noch mehr Angst eingeredet, und selten kriegt es ein Lehrer hin, Arbeiten rechtzeitig zu schreiben, sodass einem kurz vor den Ferien in einer Woche in jedem Fach was aufgehalst wird. Mathe, Physik, Chemie, Englisch – so viel Verschiedenes kann man doch gar nicht lernen! Und dann wundert sich noch jemand, dass Schüler sich heutzutage wie Spitzensportler dopen, um noch mehr Leistung zu bringen?

Dieses Schuljahr ist noch gar nicht so alt, aber ich bekomme jetzt schon Panik. Ich will doch nicht nur lernen, sondern auch mal rausgehen und an Wochenden nur was mit Freunden machen! Aber das ist schwer, weil wir so viel zu tun haben und uns ständig unter Druck fühlen! Hab ich genug gelernt? Müsste ich nicht eigentlich noch mehr machen?

Mann, ich werde so froh sein, wenn ich meinen Schulabschluss in der Tasche habe! Aber dann geht’s auch wieder weiter... Ausbildung, vielleicht noch mal Schule, Studium... Aber daran denke ich jetzt lieber noch gar nicht.

Sarah Triesch (15 Jahre) aus Leeste

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.