Umfrage:

Die meistkonsumierte Droge unserer Generation...

Cannabis, Computerspiele, Magersucht, Koks, Pornos Alkohol oder LSD  - welche Abhängigkeiten sind typisch für Leute in unserem Alter?

Eine Umfrage von Thies Nienstedt  (18) undFelix Preckel  (19) aus Syke:

„...ist sicherlich Alkohol. Das Saufen wird durch regelmäßige Partys

am Wochenende zum Ritual und die Gefahr, aus diesem Sog nicht mehr rauszukommen, ist sehr groß. Ein anderes Suchtmittel, das oft gar nicht so wahrgenommen wird, ist für mich das Internet. Man trifft sich oder telefoniert nicht mehr so oft – heute sitzt man viel mehr zuhause rum und chattet. Es gibt sehr viele Süchte in unserer Generation. Man kann fast von allem abhängig werden: Von Drogen, von Menschen... Ein Kumpel von mir war magersüchtig... Ich glaube, das Wichtigste in solchen Fällen ist, dass die Freunde eingreifen, versuchen, die Probleme an der Wurzel zu packen und sie gemeinsam zu lösen.“

Gülhan Yanar  (17 Jahre) aus Bassum

„... ist Tabak und Nikotin. Viele werden aus Gruppenzwang

mitgerissen. Oder man meint, dass es Stress abbauen würde, in der Pause eine zu rauchen. Alkohol ist aber auch sehr verbreitet. An den Wochenenden feiern gehen, einen trinken, um gesprächiger zu werden und Hemmungen zu verlieren – das macht Alkohol für viele unverzichtbar. Die Suchtgefahr ist hoch, weil gerade Jugendliche leichtsinnig und beeinflussbar sind. Schuld ist sicherlich aber auch die fehlerhafte Aufklärung – speziell über illegale Drogen.“

Philipp Meins (17 Jahre) aus Syke

„Junge Leute sind besonders anfällig für Süchte, sie lassen sich

leichter beeinflussen. Das ist auch ein Grund, weshalb viele in unserem Alter an Magersucht leiden. Sie entwickeln ein gestörtes Selbstbild, ihre Gedanken drehen sich nur noch darum, wie sie noch schneller noch mehr abnehmen können und ihr Umfeld täuschen und belügen können, um ihre Sucht zu vertuschen. Dieses Verhalten zeigt sich auch bei Drogenabhängigen, und oft führt es zur Vereinsamung, weil Süchtige sich von Leuten distanzieren, die versuchen, ihnen zu helfen.“

Nele Biller (17 Jahre) aus Kirchweyhe

„... ist Alkohol – eine in den Wurzeln unserer Gesellschaft

verankerte Droge, deren Auswirkung meiner Meinung nach oft unterschätzt wird. Gründe, die Alkohol zur führenden Droge unserer Generation – aber auch in der ganzen Gesellschaft machen – sind erstens, dass man ihn so leicht beschaffen kann, und zweitens der soziale Druck, wenn man nicht trinken möchte. Man wird gesellschaftlich ja oft sogar schon dafür verurteilt, wenn man keinen Alkohol trinkt.“

Jannik Kastens (18 Jahre) aus Syke

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen

Brustkrebs: Es sind nicht nur Knoten – diese Anzeichen solltet ihr ernst nehmen
Bisexuelle Disney-Figur macht Fans wütend: „Ich will nicht, dass meine Kinder damit belastet werden“

Bisexuelle Disney-Figur macht Fans wütend: „Ich will nicht, dass meine Kinder damit belastet werden“

Bisexuelle Disney-Figur macht Fans wütend: „Ich will nicht, dass meine Kinder damit belastet werden“
Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation

Jetz' hömma: Die wichtigsten Alben für unsere Generation
„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

„X-Factor: Das Unfassbare“: Aber ist diese Geschichte nun wahr?

Kommentare