Deutsch-Hip-Hop – Brett vor’m Kopp!

Benedikt Wellmann

„Strobo Pop. Strobo Pop. Ich hab voll das Brett vorm Kopf. Flattermann, Flimmerlicht – ich seh Dich nicht. Das ist das Original, es blendet Dich jedes Mal. Atze, Dir bleibt keine Wahl...“

Tja, liebe Hip-Hop-Fans – sowas nennt sich heutzutage Rapper. Der Song „Strobo Pop“ von den „Atzen“ ist der verzweifelte Versuch, Rap mit Dancemusik zu kombinieren. Hohle Massenmusik hat gute Chancen in den Charts. Und dafür ist den beiden Hampelmännern „Manny Marc“ und (früher wirklich mal ein Hip-Hopper) „Frauenarzt“ jedes Mittel recht. Sie haben sich Nena mit rangeholt. Genau, DIE Nena, die damals „99 Luftballons“ gesungen hat. Neue-Deutsche-Welle trifft die Vollassis. Und ich find’s schlimm, dass so viele Leute auf dieses Lied abgehen, dass die „Atzen“ jetzt auch noch in jedem Laden auftreten und damit dermaßen viel Geld machen!

Was ist aus den ehemaligen Hip-Hop-Helden meiner Teenagerzeit geworden? Während „Bushido“ Alben rausbringt, die immer seichter, stumpfer und poppiger werden, ist es um den Rapper „Baba Saad“ aus meiner Heimatstadt Syke ruhig geworden. Lange redete keiner mehr von ihm, seine Alben verstaubten, und dann höre ich wieder was von meinem früheren Idol: „Rapper Baba Saad schlägt Hooters-Mädchen!“ Eine Super-PR für einen Neustart, die die BILD-Zeitung da verbeitet. „Weil die Kellnerin nicht mit Saad El Haddad frühstücken wollte, soll er sie vermöbelt haben!“ Der ehemalige Freund „Bushido“ wird zitiert: „Ich möchte mit solchen Menschen nichts zu tun haben! Ich werde mich von ihm umgehend trennen!“ „Respekt!“, denke ich und erinnere mich daran, dass „Bushido“ vor ein paar Jahren mal in die Schlagzeilen kam, weil er in Linz jemanden krankenhausreif geschlagen haben soll, der ihm angeblich die Reifen seines tollen, neuen Autos aufgeschlitzt hat.

Das ist wohl alles vergessen. Jetzt sitzt der ehemalige Gangsta-Rapper in Talkshows zum Thema Kinderziehung und Gewalt rum und lässt durchblicken, dass er Abitur hat. Aber seine Konzerte sind längst nicht mehr ausverkauft. Noch vor zwei Jahren haben sich die Leute um die Tickets Monate vorher gepügelt. Jetzt wird eine Tour „wegen eines Bandscheibenvorfalls“ abgesagt. Ich glaube eher, dass der Junge zu wenig Karten verkauft hat.

Und die anderen deutschen Gangsta-Rapper? Da gäbe es noch „Fler“, der ab und zu mal ein neues, egales Album rausbringt. „Massiv“, dessen CDs keiner kauft. Die vor ein paar Jahren so starke Szene ist sowas von tief gefallen.

Aber nicht der ganze „alte“ deutsche Hip-Hop geht unter. Und damit meine ich nicht die, die aufs Prollvolk setzen wie die „Atzen“. Gruppen wie "Fettes Brot" spielen vor mehr Leuten, als „Bushido“ auf seiner ganzen Tour. Die Jungs haben keine Promo nötig, sie müssen nicht irgendwelche Schlägereien anzetteln, um Alben zu verkaufen.

Wie es mit Gangsta-Rappern wie „Bushido“ weitergeht? Ich glaube, in zwei, drei Jahren wird sie niemand mehr kennen. Wir – ich als früherer Fan eingeschlossen – haben sie damals viel zu sehr überschätzt. War doch klar, dass sie in den Charts sofort einschlagen mit Provokationen, harten Texten und Skandalen. Dass sowas aber nicht lange interessiert, war eigentlich auch zu erwarten.

Die Fans ärgern sich heute über „Bushido“, der so kalkuliert mit ihnen Geld gemacht hat. Erst mal schön für Furore sorgen, ordentlich Geld kassieren und sich nachher drüber kaputtlachen, dass die Leute so dumm waren, auf ihn reinzufallen. Oder „Sido“, der von einem Tag auf den anderen sein Image vom „Rüpelrapper“ zu „Mamas Schwiegersohn“ umdrehte und jetzt in der „Popstars-Jury“ sitzt und Massenevents moderiert – ohne die böse Maske (die er ja damals nur „nur als Schutz“ getragen hat).

Viele Leute kehren jetzt vom Gangsta- zum deutschen „Oldschool“-Hip-Hop zurück. Jan Delay, „Fettes Brot“... Neben den „Atzen“ wenigstens noch ein paar vernünftige Typen.

Benedikt Wellmann (22 Jahre) aus Barrien

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Welttag der Suizidprävention: Selbstmordgedanken sind einsam – Betroffene brauchen Hilfe

Welttag der Suizidprävention: Selbstmordgedanken sind einsam – Betroffene brauchen Hilfe

Welttag der Suizidprävention: Selbstmordgedanken sind einsam – Betroffene brauchen Hilfe
DepriBuddy bietet psychisch kranken Menschen Hilfe, wenn der Alltag zur Hölle wird

DepriBuddy bietet psychisch kranken Menschen Hilfe, wenn der Alltag zur Hölle wird

DepriBuddy bietet psychisch kranken Menschen Hilfe, wenn der Alltag zur Hölle wird
Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott

Kommentare