Mattel erweitert Sortiment

Mehr Vielfalt: Barbie und Ken sind keine perfekten Püppchen mehr ☺

+
Ken gibt es nun auch mit roten oder langen Haaren.

Barbie – die große, blonde, schlanke Schönheit. Das war einmal. Spielzeughersteller Mattel setzt auf Diversität und weitet die Fashionistas-Linie stetig aus. Barbie ist eben nicht perfekt, Barbie darf Kurven oder Prothesen haben. Und seht mal, wie toll Ken mit langen Haaren aussieht. ❤

Mattel hat die Barbie-Fashionistas-Linie kürzlich um eine Puppe ohne Haare, eine Barbie-Puppe mit Vitiligo (einer Hautkrankheit), eine Puppe mit einer goldenen Prothese, einen Ken mit langen, vollen Haaren und den ersten rothaarigen Ken überhaupt erweitert.

„Die Barbie-Fashionistas-Puppenlinie ist die Marke, die die größte Vielfalt bieten soll. Sie liefert eine Vielzahl von Haut- und Augenfarben, Haarfarben und -texturen, Körpertypen und Styles. Die angebotene Auswahl soll Mädchen dazu inspirieren, mehr Geschichten zu erzählen und eine Puppe zu finden, mit der sie sich identifizieren können“, erklärt Spielzeughersteller Mattel in einer Pressemitteilung. Seit 2015 wurden mehr als 170 verschiedene Looks im Fashionista-Sortiment aufgenommen.

Barbie mit kleineren Brüsten

So gibt es Barbies mit mehr Hauttönen, Haarfarben und -texturen, mit mehr Augenfarben und Gesichtsstrukturen, mit mehr körperlicher Vielfalt – mal groß, mal zierlich, mal kurvig. Es gibt auch eine Barbie mit kleinerer Brust, weniger ausgeprägter Taille und stärker definierten Armen. Außerdem gibt es Barbie mit Einschränkungen – zum Beispiel mit einer Prothese oder im Rollstuhl. Auch Ken bekommt mehr Hautfarben, Körpermaße, Augenfarben und Frisuren. 

Barbie: Diversity-Puppen kommen gut an

Mattel bietet aktuell Barbie-Puppen an, die in fünf Körpertypen, 22 Hautfarben, 76 Frisuren, 94 Haarfarben und 13 Augenfarben erhältlich sind. Ken-Puppen sind in vier Körpertypen, 18 Figuren, 13 Hautfarben, neun Augenfarben und 22 Haarfarben erhältlich.

Die Resonanz auf die größere Vielfalt und Integration von Barbie ist sehr positiv. Mehr als die Hälfte aller im Jahr 2019 weltweit verkauften Puppen seien Diversity-Puppen gewesen. Von den zehn meistverkauften Puppen waren sieben divers – einschließlich der Rollstuhl-Puppe, berichtet Mattel.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

WhatsApp startet neue Funktion gegen Fake-News zu Corona

Theaterabend vor dem Computer: Online beim dritten Gong

Theaterabend vor dem Computer: Online beim dritten Gong

Kommentare