Pablo Fracchia adoptiert kleine Mia

Schwuler Single aus Argentinien kämpfte unerbittlich für seinen Traum: Papa werden! ❤

Familie – das ist nicht immer das klischeehafte „Mutter, Vater, Kinder“. Familie kann alles sein. Das beweist die rührende Geschichte von Pablo Fracchia aus Argentinien.

Pablo Fracchia ist Sozialarbeiter und lebt in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires. Pablo ist homosexuell und hatte schon immer einen großen Wunsch: Papa werden! Doch in seinem Leben war dieser Traum nicht so einfach. Pablo wuchs im damals politisch unbeständigen Argentinien auf – als schwuler Single-Mann eine Familie zu gründen war lange Zeit mehr als unmöglich. Bereits als Teenager wusste Pablo, dass er seine Träume entweder aufgeben oder weitermachen muss, als der Mann, der er ist.

LandArgentinien
HauptstadtBuenos Aires
PräsidentAlberto Ángel Fernández
Bevölkerung44,94 Millionen (2019)

Als sich die LGBTQ+-Community immer stärker für ihre Rechte im Land einsetzte, entschied Pablo, dass er seine Träume nicht aufgeben wird und wurde ebenfalls in der LGBTQ+-Community aktiv. Unter anderem setzt er sich dafür ein, dass die gleichgeschlechtliche Ehe in Argentinien legal wird – was tatsächliche passierte. Das gab Pablo Fracchia einen Funken Hoffnung, so dass er 2017 den Adoptionsprozess startete. Er befand sich im Angesicht mit einem sehr langen und ungewissen Adoptionsprozess. Aber Pablo gab nicht auf.

Adoption in Argentinien: Kleine Mia kämpft mit gesundheitlichen Problemen

2019, also zwei Jahre später, bekam Pablo plötzlich einen Anruf von einer Familien-Richtern, die ihm von einem knapp 2 Jahre alten Mädchen erzählte, das in einem Krankenhaus lag. Das kleine Mädchen namens Mia hatte schwere Magen-Darm-Probleme und war auf Medikamente angewiesen. Ihre biologischen Eltern konnten sich die Behandlung jedoch nicht leisten und entschieden, Mia zu einer Art Pflege-Krankenhaus zu bringen, wo Kinder mit gesundheitlichen Problemen betreut werden.

„Mein erster Tag als Papa“, schreibt Pablo Fracchia unter diesen Instagram-Post.

Einen Tag später durfte Pablo die kleine Mia kennenlernen. Jedoch hing der Erfolg einer möglichen Adoption vor allem an der Toleranz und dem Verständnis des jeweiligen Amtes und deren Mitarbeiter. Aber Pablo hatte Glück. Der zuständige Mitarbeiter entschied, dass Pablo genau der richtige Adoptions-Papa für Mia sein kann. Trotz aller im Land vorherrschenden Vorurteile, weil Pablo Single und homosexuell ist, entschied das Amt zugunsten von Pablo und bewilligte seinen Adoptionsantrag, erzählt boredpanda.com. Und das obwohl noch vier andere Paare für die Adoption von Mia in Frage kamen.

Pablo ist stolz auf Adoptionstochter Mia: „Resilienz und Power“

Als Pablo die kleine Mia zum ersten Mal im Krankenhaus kennenlernte, waren sie sofort unzertrennlich. Um ein guter Papa zu sein, gab Pablo sogar seine geliebte ehrenamtliche Arbeit für die humanitäre Hilfe auf, um so viel Zeit wie möglich für Mia zu haben. „Wenn ich Mia mit 2 Wörtern beschreiben müsste, dann wäre das Resilienz und Power. Das Mädchen hatte einen so schwierigen Start ins Leben, mit so vielen Herausforderungen. Doch sie meisterte sie alle, obwohl sie erst wenige Monate alt war. Und nun ist sie zu 100 Prozent gesund“, erzählt Pablo.

Todesstrafe für Homosexualität immer noch in einigen Ländern

Außerdem erklärte Pablo, wie wichtig es sei, seine Träume zu verfolgen und für sie zu kämpfen Und vor allem dazu zu stehen, wer man ist und wofür man steht. „Der Status Quo kann nur gebrochen werden, wenn sich Menschen zusammentun, die ähnliche Probleme haben und gemeinsam darauf aufmerksam machen, welche Ungerechtigkeiten es immer noch gibt. In fast 70 Ländern ist es immer noch illegal, homosexuell zu sein. In manchen Ländern droht sogar die Todesstrafe. Also hängt euch rein und tut euch zusammen“.

Viele tolle Eindrücke von seinem neuen Leben als Papa teilt Pablo auf seinem Instagram-Account. Eine weitere rührende Geschichte kommt aus den USA. Dort hat ein Polizist ein misshandeltes Mädchen adoptiert.

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram/Pablo Fracchia

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Hat jemals jemand Takeshi's Castle gewonnen?!

Hat jemals jemand Takeshi's Castle gewonnen?!

Hat jemals jemand Takeshi's Castle gewonnen?!
Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott

Drei Locken für Gott
„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?

„The Walking Dead“: Ist Rick Grimes unkaputtbar, oder stirbt er wirklich?
Interview mit Culcha Candela: „Harte Arbeit bringt Erfolg“

Interview mit Culcha Candela: „Harte Arbeit bringt Erfolg“

Interview mit Culcha Candela: „Harte Arbeit bringt Erfolg“

Kommentare