Theater über Theater - Uraufführung „Die römische Octavia“

Hannover - Wie macht man aus einem 7000-Seiten-Roman ein Theaterstück? Das ist die Kernfrage, um die an diesem Sonntag (16. Februar) die Uraufführung „Die römische Octavia“ am Schauspiel Hannover kreist.

Das als Groteske angekündigte Stück zeigt den Kampf des Dramaturgen Henning Hartmann bei dem Versuch den Barockroman „Die Römische Octavia“ zu dramatisieren. Das Mammutwerk stammt aus der Feder von Anton Ulrich Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel und thematisiert das Aufkommen des Christentums in Rom zu Zeiten Neros. dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

6000 Migranten aus Marokko erreichen Ceuta

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Der Blick der Kunst auf die Wirklichkeit

Der Blick der Kunst auf die Wirklichkeit

Der Blick der Kunst auf die Wirklichkeit
Jedes Konzert ein Ernstfall

Jedes Konzert ein Ernstfall

Jedes Konzert ein Ernstfall
Staatsministerin für Kultur und Medien auf Besuch in Bremen

Staatsministerin für Kultur und Medien auf Besuch in Bremen

Staatsministerin für Kultur und Medien auf Besuch in Bremen
Verona im Nieselregen

Verona im Nieselregen

Verona im Nieselregen

Kommentare